BVB-Spielerfrau Cathy Hummels hat sich einen Traum erfüllt und moderiert jetzt eine TV-Show. © Dieter Menne
BVB-Spielerfrau

Cathy Hummels moderiert Gipfeltreffen der C-Prominenz bei RTL 2

Cathy Hummels hat sich ihren Traum erfüllt - und wird ab dem 22. Juli ihr Debüt als TV-Moderatorin geben. Die Frau von BVB-Star Mats Hummels präsentiert eine neue Show bei RTL 2.

Wer an Cathy Hummels denkt, der denkt an das Model, an die Instagram-Influrencerin, die BVB-Spielerfrau. Nach dem Auftritt in der TV-Show „Let’s dance“ fügt nun RTL2 der Vita von Hummels einen weiteren Kariere-Baustein hinzu.

Ab Mittwoch (22.7.) ist die Gattin von Mats Hummels als Moderatorin der Show „Kampf der Realitystars“ zu sehen. Ein Format in der Tradition solcher Shows wie “Ich bin ein Star, holt mich hier raus” oder “Promi Big Brother”, das der Sender in einer Pressemitteilung selbst als “Trash TV” bezeichnet.

Darum geht’s laut RTL 2: „Am sonnigen Strand Thailands messen sich siegeshungrige Promis: Bei “Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand” kämpfen sie in acht Folgen um 50.000 Euro Siegprämie und den begehrten Titel “Realitystar 2020″. Bei sommerlichen Temperaturen wohnen die Stars mit Blick auf Meer und Palmen in einer schlichten Sala und verbringen die Zeit gemeinsam am Star-Strand.”

Weitgehend kaum echte Prominente

In zahlreichen Spielen setzten die Teilnehmer Komfort und Annehmlichkeiten aufs Spiel – wenn es schlecht laufe, seien Wasser, Bett und Kleiderschrank für einige Zeit passé . Inhaltlich zeige man das, was sonst nur hinter vorgehaltener Hand thematisiert werden würde: Im Spiel “Privatinsolvenz” offenbarten die Stars beispielsweise pikante Details über ihre Finanzen – von der Tagesgage bis zur Monatsmiete.

Das Spiel “Reality Check” konfrontiere hingegen die Teilnehmer mit der Meinung der TV-Zuschauer. Die neue Show offenbare laut Sender Drama, Streit, Versöhnung, Liebe, Spaß.

Laut RTL2 hat man für die Sendung „einen bunten Mix aus C-Promis“ zusammengestellt. Die Liste der Teilnehmer liest sich allerdings so, als wenn der Großteil davon nur rudimentär über Erfahrung vor der Kamera verfügt.

21 Teilnehmer bekannt

Die Kandidatenriege ist mit insgesamt 21 mutmaßlichen „Realitystars“ üppig besetzt, aber besteht vorrangig aus ehemaligen Teilnehmern von Casting-Shows und Scripted-Reality-Formaten diverser Privatsender.

TV-Zuschauern, die Sendungen wie „Love Island“, „Bauer sucht Frau“, „Der Bachlor“, „Deutschland sucht den Superstar“ oder „Berlin – Tag & Nacht“, „Köln 50667“ regelmäßig verfolgt haben, könnten Namen wie Aurelie Tshamala, Oliver Sanne, Johannes Haller, Zoe Saip, Melissa Damilia oder Momo Chahine vielleicht bekannt sein.

Zumindest die Schlagerkünstler Jürgen Milski, Willi Herren, Annemarie Eilfeld und Ex-Fußballer Kevin Pannewitz können auf mehrjährige Präsenz im Entertainment-Sektor zurückblicken. Zu sehen sein wird die Show in acht Folgen jeweils samstags ab 20.15 Uhr bei RTL 2.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Fabian Paffendorf, Jahrgang 1978, kam 2003 zum Journalismus. Ursprünglich als Berichterstatter im Bereich Film und Fernsehen unterwegs, drehte er kleinere Dokumentationen und Making-Of-Berichte für DVD-Firmen. In diesem Zusammenhang erschienen seine Kritiken, Interviews und Berichte in verschiedenen Fachmagazinen und bei Online-Filmseiten. Seit 2004 ist der gebürtige Sauerländer im Lokaljournalismus unterwegs. Für die Ruhr Nachrichten schreibt er seit Herbst 2013.
Zur Autorenseite
Avatar

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.