BVB-Spieler erfüllten schwarzgelbe Träume

Empfang für Sponsoren

Ein Autogramm von Shinji Kagawa. Ein Schnappschuss mit Lukasz Piszczek. Ein Schwätzchen mit Jürgen Klopp: Schwarzgelbe Fan-Träume erfüllte der Neujahrsempfang für die Sponsoren des BVB am Sonntag. Doch es konnten nicht alle Spieler dabei sein.

SCHWERTE/DORTMUND

29.01.2012, 17:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nur die Bilder der aktuellen Nationalspieler mussten jungfräulich bleiben. Die Nationalspieler waren vom Deutschen Fußballbund nach Frankfurt bestellt worden und in der Rohrmeisterei nicht dabei. Viel Platz zum Sammeln der Namenszüge bot das großformatige BVB-Logo, das Vera Böddeker aus Ende (bei Soest) auf einen Rahmen gezogen hatte. „Ich bin von so klein an BVB-Fan“, zeigte die Sponsorin in Kniehöhe. Und verriet: „Sogar mein Gatte, eigentlich ein Schalker, ist ein halber Dortmunder geworden.“ Bevor sie sich umdrehte, weil in Person von Robert Lewandowski der nächste Autogramm-Kandidat nahte. „Das ist die Gelegenheit, unseren großen Sponsoren und Partnern in anderer Form danke zu sagen“, freute sich BVB-Marketingdirektor Carsten Cramer über die gelungene Veranstaltung.

Weil der Terminkalender die sonst übliche Weihnachtsfeier verhinderte, hatte er erstmals zu einem Neujahrsempfang eingeladen. Ganz bewusst für die ganze Familie, die wegen des Stadionbesuchs sonst oft zu kurz kommt. Deshalb wurde neben Talk-Runden, Comedy und Fan-Gesängen von der Bühne auch ein umfangreiches Programm für die 160 Kinder aufgeboten. Wer nicht beim Torwand- oder Eisstockschießen seine sportlichen Qualitäten beweisen mochte, konnte sich beim Basteln, Musikmachen oder bei der Märchenerzählerin vergnügen.

Lesen Sie jetzt