BVB-Handballerin backt Waffeln an der Hohen Straße

dzGastronomie

Hauptberuflich spielt Saskia Weisheitel Handball beim BVB - nebenbei backt sie nun glutenfreie Waffeln. Mit dem Café „herzallerliebst“ erfüllte sie sich einen Herzenswunsch.

Dortmund

, 20.09.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Lange hüllte sich Saskia Weisheitel in Schweigen. Ihre BVB-Kollegen wissen erst seit einer Woche von ihrem Herzenswunsch. Am Dienstag, 17. September, öffnete sie das Café herzallerliebst. Bis dahin wurde die ehemalige Bäckerei Böhmer von Grund auf umgekrempelt. Die Zwischendecke flog raus, die Theke verschwand und es wurde weiß gestrichen. Das neue Konzept ist außergewöhnlich.

BVB-Handballerin backt Waffeln an der Hohen Straße

An der Hohen Straße werden nun Waffeln am Stiel gebacken. Auch für Veganer, Sportler und Glutenintolerante ist gesorgt. © Sylva Witzig

Frisch & fluffig - mit Liebe zubereitet

Im „herzallerliebst“ an der Hohen Straße, unweit der U-Bahn Haltestelle Saarlandstraße, werden Waffeln serviert. Außerdem gibt es Kaffee,Tee und Softdrinks. „Ich wollte schon immer ein Café führen. Ich wollte aber nicht klassisch Frühstück und Kuchen anbieten. Viele kennen Waffeln vom Kaffeetrinken mit Oma. Ich wollte die Waffeln aber noch ein Stück besonderer machen. Deshalb gibt es sie am Stiel.“

Die Kunden können zwischen drei Teigen wählen: Normal, vegan und glutenfrei/Protein. Es gibt sowohl Süße, als auch herzhafte Beläge für die Waffeln. Für den süßen Zahn gibt es verschiedene Schokosoßen, Obst und Streusel. Herzhaft sind beispielsweise Frischkäse, Schinken und vegetarische Aufstriche.

Weisheitels persönlicher Favorit ist ein Topping aus Avocado, Tomate, Salz und Pfeffer. Sie selber verträgt keinen Weizen und möchte mit der glutenfreien Variante anderen Betroffenen die Möglichkeit geben, mit Freunden Waffeln zu naschen.

BVB-Handballerin backt Waffeln an der Hohen Straße

Mitarbeiterin Jule Rettmann belegt an der Hohen Straße Waffeln mit Liebe. © Sylva Witzig


Stiele mit Herz

Die Waffeln von „herzallerliebst“ sind achteckig. Sie backen genau 2 Minuten und 55 Sekunden im Waffeleisen, bis sie von einer der drei Angestellten garniert werden. Die Stiele wiederum kommen aus einer Caritas-Werkstatt in Lüdinghausen. Dort werden sie bedruckt. Jeder hundertste Stiel ist mit einem Herz versehen - wer den erwischt, bekommt ein kleines Geschenk.*

Die Kunden holen sich ihre Waffeln an der zentralen Theke ab. Im Café gibt es ein paar Sitzmöglichkeiten – darunter zwei Kinositze und eine Theke am Fenster. Auch draußen stehen Stühle.

BVB-Handballerin backt Waffeln an der Hohen Straße

Mitarbeiterin Jule Rettmann liebt Waffeln mit Schokolade. © Sylva Witzig

„Mal schauen, wie sich der Laden entwickelt“

Ans Expandieren denkt die Handballerin noch nicht. „Wir schauen erst einmal, wie dieser Laden läuft. Wir haben bisher noch kein Wochenende mitgemacht und können noch gar nicht genau sagen, wann die Stoßzeiten sind und welche Waffeln besonders beliebt sind. Wenn der Laden richtig brummt, kann ich nicht ausschließen, dass es noch einen Laden geben könnte. Aber so weit ist es noch nicht.“

Die Waffeln kosten zwischen 3 und 3,50 Euro, die Beläge kommen mit 50-80 Cent dazu. Das Geschäft an der Hohen Straße 59a ist von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Am Montag ist Ruhetag.

*Ursprünglich hatten wir geschrieben, dass jeder, der ein Waffel mit Herz am Stiel kauft, die nächste Waffel kostenlos bekommt. Das ist aber nach Angaben des Ladens nicht richtig.
Lesen Sie jetzt