Busse und Bahnen von DSW21 fahren beim BVB-Weihnachtssingen häufiger

DSW21

Da mehrere Zehntausende Besucher beim BVB-Weihnachtssingen am Sonntag erwartet werden, fahren die Busse und Bahnen zum Signal Iduna Park in der Zeit in verstärkter Taktung.

Dortmund

11.12.2019, 08:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Beim BVB-Weihnachtssingen am Sonntag fahren manche Linien der Stadtbahn und der Busse in verstärkter Taktung.

Beim BVB-Weihnachtssingen am Sonntag fahren manche Linien der Stadtbahn und der Busse in verstärkter Taktung. © DSW21 (A)

Am Sonntag (15. Dezember) steigt um 16.30 Uhr zum dritten Mal das beliebte BVB-Weihnachtssingen im Signal Iduna Park. Dazu werden wieder mehrere zehntausend Besucher erwartet. Darauf stellt sich DSW21 ein.

Die Stadion-Stadtbahnen sowie der Uni-Shuttle 445 und die Buslinie 450 fahren am Sonntag wie bei einem normalen Heimspiel in verstärkter Taktung. Das bedeutete, dass die U45 mit zusätzlichen Bahnen zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof und Stadion fahren wird. Auch die Linien U42 (Grevel - Hombruch) und U46 (Brunnenstraße - Westfalenhallen) fahren übrigens in diese Richtung.

Verstärkt fahren dann auch die Buslinie 450 (Westfalenhalle - Schanze/Kirchhörde) sowie der Uni-Shuttle 445 zwischen Universität (Parkplatz 1) und Haltestelle Theodor-Fliedner-Heim.

Es kann enger werden

Damit fahren die Dortmunder Stadtwerke fast das gleiche Angebot wie bei einem BVB-Heimspiel. Einziger Unterschied: Die zusätzlichen Fahrten auf den Linien E448 (Rüdinghausen – Löttringhausen) und E453 (Schüren – Hauptbahnhof) sowie die Einsatzwagen (Richtung Schüren/Aplerbeck) von der Busbucht Löschteich an der B1 entfallen.

Jetzt lesen

DSW21 weist darauf hin, dass es, wie bei einem Heimspiel, in den Stadtbahnen und Bussen etwas enger werden kann. Die Fahrgäste zur Weihnachtsstadt oder zum Lichter-Weihnachtsmarkt im Fredenbaumpark kommen nämlich noch hinzu.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt