Buchhandlung in der Thier-Galerie blieb am Samstag geschlossen

Einkaufszentrum

Ausgerechnet am Samstag (25.7.) hat die Buchhandlung Thalia in der Thier-Galerie in Dortmund gar nicht erst geöffnet. Die Begründung des Geschäfts verrät wenig Details.

Dortmund

, 25.07.2020, 19:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Türen der Thalia-Buchhandlung in der Dortmunder Thier-Galerie blieben am Samstag (25.7.) verschlossen.

Die Türen der Thalia-Buchhandlung in der Dortmunder Thier-Galerie blieben am Samstag (25.7.) verschlossen. © Wilco Ruhland

Mehrere potenzielle Kunden bleiben am frühen Samstagabend (25.7.) kurz verwundert stehen – und machen dann wieder kehrt. „Dann gehen wir halt zur Mayerschen“, ist die Stimme eines jungen Mannes zu vernehmen.

Ausgerechnet am stärksten Einkaufstag der Woche sind die Türen der Buchhandlung Thalia im ersten Obergeschoss der Thier-Galerie in Dortmund verschlossen geblieben.

Jetzt lesen

Die Glaswände vor den dunklen Verkaufsräumen, in denen noch die sich stapelnden Bücher zu erkennen sind, sind voll mit Hinweisschildern. Die meisten haben mit den Hygiene-Vorschriften wegen der Corona-Pandemie zu tun.

Technische Probleme als Begründung angegeben

Auf anderen Schildern steht auf roter Schrift auf weißem Grund: „Wegen technischer Probleme bleibt diese Filiale heute geschlossen!“

Hinweisschilder geben technische Probleme als Grund an.

Hinweisschilder geben technische Probleme als Grund an. © Wilco Ruhland

Das ist auch die Begründung, die eine Mitarbeiterin der Thier-Galerie angibt: technische Probleme. Die Buchhandlung sei deshalb den ganzen Tag geschlossen geblieben.

Bei telefonischer Anfrage in der Filiale landet man in der Zentrale des Unternehmens. Einen genauen Grund könne man auch hier nicht nennen.

„Ich habe heute niemanden erreicht in Dortmund“, heißt es da nur von der Dame an der anderen Leitung. Ob die Buchhandlung am kommenden Montag wie gewohnt wieder um 10 Uhr öffnet, war an diesem Samstag nicht zu erfahren.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt