Undicht, abgesackt, kaputt: Sind das Dortmunds schlimmste Brücken?

dzBrücken

Nicht nur einige Dortmunder Straßen machen Probleme, auch bei den Brücken sieht es nicht besser aus. Eine soll jedoch noch im Laufe des Jahres repariert werden.

Huckarde

, 15.02.2020, 06:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf einigen Dortmunder Straßen ruckelt es ganz schön, wenn ein Auto oder Lkw darüber fährt. Ungleichmäßige Fahrbahndecken und Schlaglöcher sind oft Schuld daran. Doch auch manche Brücken machen Probleme.

Im Stadtbezirk Huckarde sind es gleich drei dieser Problem-Brücken. Wer auf der Arminiusstraße in Huckarde über den Roßbach fährt, muss auf die Kraft der Stoßdämpfer seines Fahrzeuges hoffen. Im Gegensatz zur Fahrbahn vor und nach der Brücke ist die Asphaltdecke auf der Brücke deutlich höher.

Ein Niveau-Unterschied von circa fünf bis zehn Zentimetern sorgt für eine Huckelfahrt. „Und dieser Höhenunterschied ist nicht zum ersten Mal sichtbar“, sagt CDU-Bezirksvertreter Thomas Bernstein. „Er wurde schon einmal behoben.“

Niveau der Fahrbahn soll angepasst werden

Die Problematik der Brücke sei bekannt, so Stadt-Pressesprecher Christian Schön. Noch in diesem Jahr solle endgültig Abhilfe geschaffen werden. „Die Anpassung der Brückenübergänge wird im Rahmen der Instandhaltungsarbeiten im Jahr 2020 erfolgen“, erklärt Christian Schön.

Die Reparatur einer anderen Brücke im Stadtbezirk, die schon länger in der Diskussion ist, scheint sich hingegen hinzuziehen. Die Eisenbahnbrücke über der Rahmer Straße ist seit knapp einem Jahr ein Thema in Huckarde.

Undicht, abgesackt, kaputt: Sind das Dortmunds schlimmste Brücken?

Die Eisenbahnbrücke über der Rahmer Straße war bereits 2019 in der Diskussion. © Carolin West

Im November 2019 bestätigte ein Bahnsprecher, dass die Brücken-Abdichtung defekt sei. Dementsprechend werden Fußgänger und Radfahrer darunter bei Regen nass, statt dem Wasser von oben zu entkommen. Die Deutsche Bahn versprach eine erneute Überprüfung und Instandsetzung der Brücke.

Passiert ist bislang jedoch nichts. Eine Anfrage, wann die Arbeiten beginnen, läuft. Doch die Brücke hat noch ein weiteres Problem: Wegen der defekten Abdichtung läuft das Regenwasser offenbar durch die Lampen unter der Eisenbahnbrücke. Einige Lampen sind deshalb kaputt.

Lampen werden noch nicht repariert

Stadt-Pressesprecher Maximilian Löchter kündigte eine Überprüfung aller Leuchten und die Reparatur der defekten an. Doch der Austausch der Leuchten verzögert sich.

„Das weitere Vorgehen wird noch mit der DEW21 geklärt“, erklärt Christian Schön „Die Rückmeldungen stehen noch aus.“ In den kommenden Wochen soll es eine Entscheidung geben.

Undicht, abgesackt, kaputt: Sind das Dortmunds schlimmste Brücken?

Auf der Kanalbrücke an der Weidenstraße sind Schacht- oder Gullideckel abgesackt. © Carolin West

Eine Entscheidung wünscht sich Thomas Bernstein auch für die dritte problematische Brücke im Stadtbezirk Huckarde. Auf der Kanalbrücke an der Weidenstraße seien Schacht- oder Gullideckel abgesackt.

Fährt ein Auto oder Lkw darüber, verschlechtert sich die Lage der Deckel zusehends. Zudem sind auch hier die Stoßdämpfer gefragt. Zuständig für die Reparatur wäre das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich. Die Anfrage unserer Redaktion läuft.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt