Brand in Wohnung: 69-Jähriger von der Feuerwehr gerettet

Nordstadt

Ein 69-jähriger Mann wurde in der Nacht zu Montag aus einer brennenden Wohnung gerettet. Er und eine 30-jährige Frau wurden bei dem Feuer in der Nordstadt verletzt.

Nordstadt

08.06.2020, 09:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr brachte auch eine Sprungpolster in Stellung.

Die Feuerwehr brachte auch eine Sprungpolster in Stellung. © Feuerwehr Dortmund

Bei einem Brand in der Nordstadt in der Nacht zu Montag (8. Juni) wurden zwei Personen verletzt. Einsatzkräfte haben einen 69-Jährigen aus der Brandwohnung gerettet. Das berichtet die Feuerwehr Dortmund.

Gegen 1.10 Uhr sei die Feuerwehr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Alsenstraße ausgerückt. Am Einsatzort eingetroffen haben die Feuerwehrleute festgestellt, dass sich ein 69-jähriger Mann noch in der Brandwohnung befand.

Von den Einsatzkräften sei unter dem Fenster ein Sprungpolster aufgebaut und eine Drehleiter in Stellung gebracht worden. Gleichzeitig sei ein Trupp über das Treppenhaus in das Gebäude vorgedrungen.

Zwei Personen ins Krankenhaus gebracht

Der Mann sei schließlich über die Drehleiter aus dem Mehrfamilienhaus gerettet worden. Er sei an den Rettungsdienst übergeben und in ein Krankenhaus gebracht worden. Auch eine 30-jährige Frau sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Sie habe vermutlich im Treppenhaus Brandgase eingeatmet.

Vier weitere Personen (drei Männer und ein Kind) seien vom Notarzt untersucht worden. Es sei jedoch keine weitere Behandlung nötig gewesen.

Kurz nach der Rettung, habe die Wohnung im Vollbrand gestanden. Dieser sei von den Einsatzkräften gelöscht und eine weitere Ausbreitung verhindert worden Insgesamt seien 40 Personen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes vor Ort gewesen.

Lesen Sie jetzt