Brand in der Innenstadt: Feuerwehr muss zu zwei Einsätzen ausrücken

Kellerbrand

Zu zwei Einsätzen musste die Feuerwehr am Mittwoch in der Innenstadt ausrücken. Einmal brannte es in einem Keller, beim anderen Mal löste eine Brandmeldeanlage aus.

Dortmund

, 30.09.2020, 13:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
In einem Kühlraum in der Dortmunder Innenstadt hat es am Mittwoch gebrannt.

In einem Kühlraum in der Dortmunder Innenstadt hat es am Mittwoch gebrannt. © Feuerwehr Dortmund

Zu einem Brand in der östlichen Dortmunder Innenstadt musste die Feuerwehr am Mittwochvormittag (30.9.) ausrücken. In der Straße Olpe hatte es in einem Keller gebrannt, teilte die Feuerwehr über ihren Twitter-Account mit.

Um 11.35 Uhr sei der Anruf in der Leitstelle der Feuerwehr eingegangen. Laut Feuerwehr brannte es in einem Kühlraum. Die Einsatzkräfte habe den Brand zunächst gelöscht. Im Anschluss seien die Räumlichkeiten gelüftet worden.

Während des Einsatzes wurde die Olpe zwischen dem Wall und der Junggesellenstraße gesperrt. Laut Feuerwehr wurde eine Person vom Rettungsdienst untersucht.

Weiterer Einsatz der Feuerwehr

Gegen 12.05 Uhr sei bei der Feuerwehr zudem ein weiterer Einsatz eingegangen. An der Hohen Straße in der südlichen Innenstadt habe eine Brandmeldeanlage ausgelöst. Einen Brand haben die Einsatzkräfte vor Ort nicht feststellen können, jedoch einen zwar unauffälligen, aber ungewöhnlichen Geruch.

Schädliche Gase in der Luft haben Einsatzkräfte vor Ort mit speziellen Messgeräten jedoch nicht nachweisen können. Laut Feuerwehr stammte der Geruch möglicherweise von aus einem Fettabscheider ausgetretener Luft.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt