Bissiges fürs Ohr und für den Magen: Gottesdienst und Klimaschutz im Gemeindebiergarten

Klimaschutz und Gottesdienst

Ein Frühstück mit Produkten aus der Region, Teilnehmerinnen der Friday for Future-Demos, etwas Christliches und Musikbegleitung am E-Piano- das ist der Gottesdienst mit Biss.

Sölde

, 25.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Bissiges fürs Ohr und für den Magen: Gottesdienst und Klimaschutz im Gemeindebiergarten

Rosemarie Rüschenschmidt-Mohaupt, Bernd Runau (beides Mitglieder des Presbyterium) und Pfarrer Johannes Majoros-Danowski (v.l.) bereiten sich auf den Gottesdienst mit Biss vor. © Jörg Bauerfeld

An jedem fünften Sonntag findet er statt - der Gottesdienst mit Biss in der Evangelischen Georgsgemeinde. Vier Termine sind das in 2019. Nicht gerade viel, es zeigt aber so ein bisschen das Alleinstellungsmerkmal dieser Veranstaltung.

Am Sonntag (30.6.) um 11 Uhr ist es mal wieder soweit. Dann gibt es den Gottesdienst mit Biss im Gemeindebiergarten an der Sölder Straße 82. Durch den Vormittag führen dann Pfarrer Johannes Majoros-Danowski und Bettina Knorrek, Kirchenmusikerin der Gemeinde.

Gottesdienst inklusive Frühstück

Es wird ein Frühstück geben und es werden neben den Gottesdienstbesuchern weitere Gäste erwartet. „Wir versuchen gerade Kontakt mit jungen Leuten aufzunehmen, die sich bei den Friday for Future-Demonstrationen engagiert haben“, sagt Johannes Majoros-Danowski.

Vorbereitet wird das Ganze durch eine Gemeindegruppe, die auch für die Frühstückseinkäufe zuständig ist. Das ist der erste Biss. Der zweite ist das Thema,und das betrifft am Sonntag den Klimaschutz.

Es gibt natürlich einen liturgischen Rahmen, sonst wäre es ja auch kein Gottesdienst, aber es gibt eben auch Diskussionen zum Klimawandel. „Eine große Klimakatastrophe wird ja schon in der Bibel beschrieben - die Sintflut“, sagt Johannes Majoros-Danowski. Eine weitere solle man doch möglichst verhindern.

Lesen Sie jetzt