Sie freuen sich über einen Millionenauftrag: Werkleiter Jürgen Daldrup (l.) und Projektleiter Thomas Rychlik (r.) bauen bei Bilfinger in Dortmund zusätzliche Kapazitäten auf, um beim Kernkraftwerksbau in Großbritannien mitzuhelfen.
Sie freuen sich über einen Millionenauftrag: Werkleiter Jürgen Daldrup (l.) und Projektleiter Thomas Rychlik (r.) bauen bei Bilfinger in Dortmund zusätzliche Kapazitäten auf, um beim Kernkraftwerksbau in Großbritannien mitzuhelfen. © Peter Wulle
Wirtschaft in Dortmund

Dortmunder bauen an Atomkraftwerk mit

Jetzt, da in Europa neue Atomkraftwerke gebaut werden, ist Kompetenz aus Dortmund gefragt. Am Alten Hellweg freut man sich über einen Millionenauftrag – und könnte auch Robert Habeck sofort helfen.

Während in Deutschland auch die letzten Atomkraftwerke eigentlich zum Jahresende stillgelegt werden sollten und aktuell eine Verlängerung der Laufzeit geprüft wird, werden beispielsweise in Frankreich und England fleißig neue Atomkraftwerke geplant und gebaut.

Angesehene Adresse im Rohrleitungsbau

Extra Produktionsfläche für nichtrostende Stähle

Wenn Wirtschaftsminister Habeck anruft …

Bilfinger sucht Auszubildende

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.