Das sind die schönsten Fotos vom Micro-Festival auf dem Friedensplatz

dzMicro-Festival

Am Wochenende fand das Micro-Festival auf dem Friedensplatz statt. Wir haben die Bilder von Dortmunds ältestem Kulturfestival zusammengestellt.

von Oliver Schaper

Dortmund

, 25.08.2019, 16:01 Uhr / Lesedauer: 1 min

Weltmusik, internationales Straßentheater und großartige Künstler abseits des Mainstreams genossen die Besucher des dreitägigen Micro-Festivals, das traditionsgemäß zum Ausklang der Sommerferien vom 23. bis 26. August in der Stadt war. Beim ältesten Kulturfestival Dortmunds gab es wieder faszinierende Einblicke in fremde Länder und Kulturen.

Nicht nur in den Abendstunden versprühte das Micro-Festival auf dem Friedenplatz die heitere Atmosphäre einer mediterranen Piazza, verbunden mit der Botschaft, das unterschiedliche Hautfarben, kulturelle Traditionen oder Glaubensrichtungen verschwimmen, wenn man gemeinsam Musik hört oder tanzt. Das Programm war anspruchsvoll, doch auch die Kinder kamen am Sonntag auf ihre Kosten mit „Lauschelieder“ aus Freiburg und der Kinderkulturkarawane, die eine Zirkus-Show aus Palästina präsentierte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Die Bilder des Micro-Festival 2019

Weltmusik, Straßentheater und Künstler abseits des Mainstreams sind die inhaltlichen Anker eines der ältesten Kultur-Festivals der Stadt. Wir haben die Bilder des Micro-Festivals 2019.
25.08.2019
/
Demenzio ist ein exzentrischer und leicht verwirrter Mann, dessen höchstes Ziel es ist, seinem Publikum seine Liebe zu beweisen.© Oliver Schaper
Verkörpert wird Demenzio von Fausto Giori aus Italien.© Oliver Schaper
Dieser stumme Clown und moderne Scharlatan lädt uns ein zu einer leidenschaftlichen Reise ins Ungewisse.© Oliver Schaper
Aber mit jedem neuen Versuch wird die Katastrophe größer und die Grenzen von Realität und Logik verschwinden in einem Wirbel aus Kreativität und Intelligenz.© Oliver Schaper
Auch das Publikum wurde bei Demenzios Auftritt mit einbezogen.© Oliver Schaper
Manche Zuschauer durften dem italienischen Clown sogar ganz nah kommen.© Oliver Schaper
Das Quintett um die franko-amerikanische Sängerin Marion Lenfant-Preus und den polnischen Gitarristen „Sobo“ setzt sich musikalisch über alle Schubladen hinweg.© Oliver Schaper
Mit Liedern auf Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch und Mazedonisch erkunden die Musiker mit viel Humor und Leichtigkeit die verschiedensten Klangfarben von West- und Ost-Europa.© Oliver Schaper
Marion & Sobo Band feiern Kultur-Diversität durch ihre eigene Fusion von Musik und Sprachen.© Oliver Schaper
In Soweit Soul spiegelt sich die musikalische Seele der südafrikanischen Townships.© Oliver Schaper
Die Formation um den Gitarristen Joep Pelt bringt eine dynamische Show mit facettenreichen südafrikanischen Musikstilen wie Pennywhistle Jive, Mbaqanga and Kwaito auf die Bühne.
© Oliver Schaper
Die Musiker aus Südafrika und den Niederladen spielten vor einem angestrahlten alten Rathaus auf dem Friedensplatz.© Oliver Schaper
Verschiedenste Fundstücke der südafrikanischen Musikgeschichte werden damit als neuer, vereinter und definitiv tanzbarer Sound präsentiert.© Oliver Schaper
Zwölf junge Menschen ziehen auf die Straße, spielerisch, laut, leise und entschieden!© Oliver Schaper
In der Straßentheaterproduktion „Schutzschilde“ der Gruppe "AlarmTheater" fragen die jungen Schauspieler nicht nur danach, wofür es sich lohnt zu kämpfen, sondern auch wie dieser Kampf aussehen kann.© Oliver Schaper
Balancierend zwischen Spaß und Ernst wird hier nach den Konsequenzen unserer Entscheidungen gefragt – für uns selbst und für die Welt, in der wir leben.© Oliver Schaper
Das imposante Bühnenbild aus Holzpaletten wurde im Laufe des Stückes abgelöst...© Oliver Schaper
... durch eine ebenfalls imposante Konstruktion aus Käfigen.© Oliver Schaper

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt