Bilderrahmen sorgt für großen Feuerwehr-Einsatz in der Dortmunder City

Christinenstift

Jede Menge Feuerwehr-Fahrzeuge waren am Montagnachmittag in der Dortmunder City im Einsatz. Aus einem Seniorenheim nahe der Thier-Galerie war der Alarm eingegangen.

Dortmund

, 18.05.2020, 18:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Christinenstift nahe der Thier-Galerie hat es einen großen Feuerwehr-Einsatz gegeben.

Am Christinenstift nahe der Thier-Galerie hat es einen großen Feuerwehr-Einsatz gegeben. © Kevin Kindel

Gegen 16.40 Uhr hat die automatische Brandmeldeanlage des Christinenstifts die Feuerwehr am Montag (18.5.) in die City gerufen. An der Straße Eisenmarkt, die von der Thier-Galerie in Richtung Theater führt, fuhren jede Menge Feuerwehrwagen vor.

Schuld war ein elektronischer Bilderrahmen

Schuld für den Einsatz war ein angeschmorter Bilderrahmen, heißt es aus der Leitstelle der Feuerwehr. Allerdings kein Holz-Rahmen, der zu nah an einer heißen Lampe stand - ein elektronisches Display, das verschiedene Bilder anzeigen kann, sei defekt gewesen, berichtet eine Mitarbeiterin des Christinenstifts.

Jetzt lesen

Der Gerät habe im Zimmer eines Bewohners leicht geraucht und es habe verbrannt gerochen. Durch einen Rauchmelder sei die Feuerwehr sofort alarmiert worden. „Die waren dann auch nicht mehr aufzuhalten“, sagt eine andere Mitarbeiterin.

Das Personal habe direkt gut gehandelt, es habe kein Feuer gegeben, die Feuerwehr habe gar nicht mehr eingreifen müssen, hieß es vor Ort. Nach wenigen Minuten konnten die Einsatzkräfte bereits wieder abrücken.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt