Bilder zum Träumen

BRACKEL Kreative Kunstwerke können ab sofort die Besucher und Patienten des Knappschaftskrankenhauses bestaunen. Dr. Gudrun Braeker stellt hier auf drei Etagen ihre eigenen sowie die Bilder ihrer Schülerinnen und Schüler aus.

22.07.2008, 16:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Über 70 Gemälde verzieren noch bis Mitte Oktober die Wände des "Knappi" am Wieckesweg. Mit verschiedenen Techniken und Materialien, unter anderem Acryl und Pastellkreide, sind hier sowohl Landschaftsmotive als auch expressive Portraits zu sehen. "Die Bilder laden förmlich zum Träumen ein. Neben der Liebe zur Natur werden überwiegend positive Gefühle vermittelt", erzählt Tobias Braeker, der Sohn der Künstlerin, der stellvertretend für seine erkrankte Mutter die Ausstellung eröffnete.

Doch nicht nur die Werke von Braeker, in denen sich die Begeisterung und Leidenschaft der Malerin widerspiegelt, stechen ins Auge. Auch die Bilder ihrer Schüler können sich sehen lassen. Ob Nordsee-Idyll oder Waldlandschaft - die Darstellungen vermitteln durchweg eine authentische Atmosphäre.

Inspirieren lässt sich Braeker bei ihren Arbeiten stets von ganz alltäglichen Situationen. "Sie ist so wachsam, dass sie jeden Moment und jeden Augenblick des Lebens genießt und vieles dann auch in ihren Bildern festhält", erklärt Tobias Braeker.

Nicht nur die Besucher des "Knappi" profitieren von der Ausstellung. Auch für die Patienten stellen die Kunstwerke eine gewisse Ablenkung vom Krankenhausalltag dar. "Wir sind sehr stolz darauf, dass unsere Ausstellungen immer wieder auf so großes Interesse stoßen", freut sich Wolfgang Skorvanek, Sprecher der Klinik. Hier wird interessierten Künstlerinnen und Künstlern schon seit einiger Zeit die Möglichkeit geboten, ihre Werke in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Diese Gelegenheit nutzte nun Gudrun Braeker, die ihre Bilder, die sie Illusionen zum Träumen nennt, auch zum Kauf (zwischen 70 und 300 Euro) anbietet. FeP

Lesen Sie jetzt