Bezirksbürgermeister: In Hombruch wird noch gewählt

Politik in Dortmund

Steht in Aplerbeck und Hörde der neue Bezirksbürgermeister schon fest, muss in Hombruch noch gewählt werden. In der öffentlichen Sitzung am Dienstag (17.11.). Es gibt einen Favoriten.

Hombruch

, 12.11.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im PZ des Helene-Lange-Gymnasiums wird der neue Hombrucher Bezirksbürgermeister gewählt.

Im PZ des Helene-Lange-Gymnasiums wird der neue Hombrucher Bezirksbürgermeister gewählt. © Jörg Bauerfeld

Es wird wohl das erste Mal sein, dass die Wahlzettel nicht im Saal der Hombrucher Verwaltungsstelle nachgezählt werden. Ganz Corona-konform wird auch die konstituierende Sitzung der Bezirksvertretung Hombruch im Pädagogischen Zentrum des Helene-Lange-Gymnasiums stattfinden.

Beginn der öffentlichen Sitzung an der Straße Am Hombruchsfeld ist um 14.30 Uhr. Auf der Tagesordnung stehen diesmal aber nur Wahlen. Es geht um den Posten des neuen Bezirksbürgermeisters für die nächsten fünf Jahre.

Nils Berning ist Favorit auf den Posten

Als Favorit geht hier Nils Berning (CDU) ins Rennen. Neben dem ersten Amt im Stadtbezirk geht es an diesem Tag auch um die Wahl des Stellvertreters. Politische Entscheidungen werden in dieser Sitzung der Bezirksvertretung nicht getroffen.

Jetzt lesen

Die wird es erst wieder bei der letzten Sitzung in diesem Jahr, am 8. Dezember geben. Das Zusammentreffen der Bezirksvertretung am Dienstag wird im Übrigen das erste seit langen Jahren ohne Hans Semmler sein. Der CDU-Politiker und langjährige Bezirksbürgermeister darf aber gespannt auf seinen Nachfolger sein. In Aplerbeck wurde bereits Jürgen Schädel gewählt, der für Hörde gewählte Bezirksbürgermeister heißt Michael Depenbrock.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt