Bewährungsstrafe für Internet-Betrüger

DORTMUND Das Amtsgericht hat am Mittwoch einen dreisten Internet-Betrüger zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Der 46-jährige Dortmunder hatte mit fingierten Auktionen bei „eBay“ Dutzende Käufer in ganz Deutschland um insgesamt rund 27.000 Euro geprellt.

von Von Martin von Braunschweig

, 09.07.2008, 14:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit dem Geld, das er sich auf ein extra eigerichtetes Konto überweisen ließ, startete der Angeklagte im Januar eine mehrwöchige Rundreise durch Deutschland uns das europäische Ausland. Angeblich hatte er geplant, sich aufgrund von schweren Depressionen das Leben zu nehmen. Zuvor habe er sich noch einmal etwas gönnen wollen, so der 46-Jährige im Prozess.

Inzwischen wird der Mann von einer Psychologin betreut. Seine Suizidgedanken will er überwunden haben. Seine fünfköpfige Familie hat sich jedoch von ihm losgesagt. Auch seinen Job hat er verloren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt