Besonderer Schutz an stillen Feiertagen

31.10.2007, 18:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Ordnungsamt weist darauf hin, dass die stillen Feiertage Allerheiligen (1. 11.), Volkstrauertag (18. 11.) und Totensonntag (25. 11.) besonders geschützt sind. Zusätzlich zum allgemeinen Sonn- und Feiertagsschutz sind an diesen Tagen nicht gestattet:

Märkte, gewerbliche Ausstellungen an Allerheiligen und am Totensonntag von 5 bis 18 Uhr, am Volkstrauertag von 5 bis 13 Uhr,

Sportliche und ähnliche Veranstaltungen einschließlich Pferderennen und Leistungsschauen, Zirkusveranstaltungen, Volksfeste und der Betrieb von Freizeitanlagen, soweit dort tänzerische und artistische Darbietungen angeboten werden - zu denselben Zeiten,

Der Betrieb von Spielhallen und ähnlichen Unternehmen sowie die gewerbliche Annahme von Wetten zu diesen Zeiten.

Musikalische und unterhaltende Darbietungen in Gaststätten und in Nebenräumen mit Schankbetrieb von 5 bis 18 Uhr. Alle anderen Unterhaltungs-Veranstaltungen einschließlich Tanz von 5 bis 18 Uhr.

Geschlossen

Die Dortmunder Tafel und die städtischen Hallenbäder bleiben am heutigen Feiertag geschlossen.

Lesen Sie jetzt