Berliner Autofahrer (33) ohne Führerschein prallt gegen Dortmunder Ampel

Strafverfahren droht

Ein Autofahrer verlor am Montagabend die Kontrolle über seinen PKW und fuhr im Dortmunder Westen gegen eine Ampel. Danach stellte sich heraus: Der Fahrer hat überhaupt keinen Führerschein.

Oespel

, 02.03.2021, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Montagabend prallt ein Autofahrer gegen eine Ampel – die Polizei Dortmund stellt fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Am Montagabend prallt ein Autofahrer gegen eine Ampel – die Polizei Dortmund stellt fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. © dpa

Ein Berliner Autofahrer war am Montagabend (1.3.) in Dortmund-Oespel unterwegs. Nach einer Kollision mit einer Verkehrsampei stellte die Polizei Dortmund fest, dass der Berliner nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Fahrer habe Kontrolle verloren

Der Autofahrer war laut Polizei gegen 22.35 Uhr auf dem Steinsweg unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Ewald-Görshop-Straße hatte der 33-jährige Berliner in einer Kurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren und prallte gegen eine Ampel.

Der 33-jährige Unfallfahrer verletzte sich leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Berliner erwartet ein Strafverfahren

Nachdem die Polizei am Unfallort eingetroffen war, stellten die Beamten fest, dass der Berliner ohne Führerschein fuhr. Weiteren Ermittlungen zufolge, ist der Fahrer nicht einmal im Besitz einer Fahrerlaubnis, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Den durch den Unfall verursachte Sachschaden schätzt die Polizei Dortmund auf mehrere tausend Euro.

Den 33-jährigen Fahrer erwartet nun nicht nur ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Führerschein, sondern auch wegen des „gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Nachdem Waffen bei einem Teilnehmer einer Impfgegner-Demo in Dortmund gefunden wurden, bereitet sich die Polizei auf einen neuen Autokorso vor. Der Montag lief für die „Querdenker“ nicht wie geplant. Von Kevin Kindel

Lesen Sie jetzt