Bekannte Kinderbuchautorin Jutta Richter kommt nach Neuasseln

dzLesung

Neuland für die kleine Bücherei der Katholischen Gemeinde St. Nikolaus von Flüe in Neuasseln: Die bekannte Kinderbuchautorin Jutta Richter kommt zur Arcostraße.

Neuasseln

, 04.09.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Bücherei der katholischen Gemeinde St. Nikolaus von Flüe hat am 15. September, einem Sonntag, um 15.30 Uhr einen hochrangigen Gast: die Kinderbuchautorin Jutta Richter. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Und ein solcher Preis sei es letztlich auch gewesen, der die Asselner Einrichtung mit der Autorin zusammengebracht hat, wie Arnold Bremer, Mitarbeiter der Bücherei, berichtet. Er beschäftige sich seit vielen Jahren mit dem Katholischen Kinder- und Jugendpreis, den Jutta Richter im Jahr 2005 erhalten hat. Er lese jedes Werk, das diesen Preis erhalten habe. Und weil ihm das Werk der heute 63-jährigen Autorin so gut gefallen habe, habe er sie einfach gefragt, ob sie in Neuasseln lesen wolle. Sie wollte. Schließlich wohne sie ja in der Nähe: in Schloss Westerwinkel. Um das Honorar zu stemmen, erhält die Asselner Einrichtung einen Zuschuss in Höhe von 150 Euro von der Bücherfachstelle Paderborn, dem Zentralen Ansprechpartner für alle Katholisch Öffentlichen Büchereien (KÖB) im Erzbistum Paderborn.

Er habe überhaupt keine Erfahrung mit einer solchen Art von Lesung, sagt Arnold Bremer, und könne daher nicht einschätzen, wieviel Besucher kommen. Vielleicht 30?

Jutta Richters neuestes Werk heißt „Frau Wolle und der Duft von Schokolade“. Zwei Kinder geraten in eine fremde Welt, in der die hinterlistigen Spitzzahntrolle sie festhalten wollen. Merle weiß auf den ersten Blick, was sie von Gesine Wolkenstein zu halten hat: knotige Hände, schmale Lippen, dazu diese Augen, mal grün, mal schwarz, mal bernsteingelb - die Frau ist eindeutig eine Hexe ...

Bekannte Kinderbuchautorin Jutta Richter kommt nach Neuasseln

So sieht die Bücherei der Gemeinde St. Nikolaus von Flüe von innen aus. © KÖB Neuasseln

Die Lesung ist als „Familienlesung“ gedacht, Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind dazu herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die neue Brackeler Buchhandlung Dreesen-lesen unterstützt die Bücherei an diesem Nachmittag mit einem Büchertisch.

Die KÖB St. Nikolaus von Flüe Neuasseln hat etwa 2700 Medien im Bestand und arbeitet unter anderem eng mit den Kindergärten, aber auch mit der Fichte-Grundschule zusammen. „Die Mitglieder der Leseland AG gehören mittlerweile zu unseren eifrigsten Nutzern“, sagt Bremer. Und auch eine weitere Lesung ist bereits grob geplant. Im Frühjahr kommt die Kunsthistorikerin Dr. Uta Schmidt, die im Kloster Gravenhorst lebt. Sie hat viel zur Ruhrgebietsgeschichte geforscht.

Die Katholisch Öffentliche Bücherei an der Arcostraße 76 ist sonntags von 10.30 bis 11.30 Uhr, donnerstags von 17 bis 18 Uhr sowie mittwochs nach Vereinbarung geöffnet.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt