Bei Schulte-Tigges können Kinder buddeln, malen und Buden bauen

Ferien auf dem Lernbauernhof

Eltern, die für ihre Sprösslinge noch keine konkreten Pläne für die Sommerferien haben, können sie auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges für eine Erlebniswoche in der Natur anmelden.

Derne

19.06.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges können Kinder eine erlebnisreiche Sommerferienwoche verbringen

Auf dem Lernbauernhof Schulte-Tigges können Kinder eine erlebnisreiche Sommerferienwoche verbringen. © Oliver Schaper (Archiv)

Der Lernbauernhof Schulte-Tigges an der Kümper Heide in Derne hat sein Sommerferien-Programm coronabedingt komplett umgekrempelt. Zum neuen Angebot gehören:

Bauernhoferlebniswoche: Dabei entscheiden alle gemeinsam, was sie erleben möchten: Gemüse ernten, Ställe misten, Buden bauen, Zäune reparieren, Palettenmöbel bauen, mit den Tieren kuscheln (wenn sie es möchten …). Ab 29. Juni, für maximal 10 Kinder von 6 bis 12 Jahren, Kosten: 125 Euro pro Woche.

Naturforscherwoche: Können Bäume miteinander sprechen? Wie viele Tiere finden wir auf einem Quadratmeter Sommerwiese? Wie kann man einen Birnbaum von einem Apfelbaum unterscheiden? Wie weit können Samen fliegen? Ab 6. Juli, für maximal 10 Kinder von 6 bis 12 Jahren, Kosten: 125 Euro pro Woche.

Naturfarb-Werkstatt: In dieser Woche werden die Teilnehmer kreativ: Basteln und Malen mit Naturmaterialien stehen auf dem Programm. Gemeinsam streifen die Kinder über den Bauernhof, durch den Färbegarten und die umliegenden Wiesen und Wälder. Ab 20. Juli, für maximal 10 Kinder von 6 bis 12 Jahren, Kosten 125 Euro.

Ponyferien: In dieser Woche kümmern sich die Teilnehmer mal ganz besonders um die Ponies. Ab 27. Juli für maximal 6 Kinder, Kosten 155 Euro pro Woche.

Im Preis inbegriffen ist ein tägliches vegetarisches Essen. Weitere Infos unter www.lernbauernhof-schultetigges.de

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt