Großbaustelle im Dortmunder Süden sorgt schon jetzt für Staus und Ärger

dzVerkehr in Hombruch

Autofahrer in Hombruch brauchen starke Nerven. Seit Montag werden an der Straße „Am Hombruchsfeld“ neue Leitungen verlegt. Davon ist auch die Stockumer Straße betroffen. Eine Stau-Schau.

von Marc Dominic Wernicke

Hombruch, Brünninghausen, Renninghausen

, 20.02.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit dem Leitungsausbau durch den Netzbetreiber Donetz begann in dieser Woche die erste Bauphase für die Erneuerung der Straße "Am Hombruchsfeld".

Eine Baustellenampel an der Stockumer Straße regelt für drei Wochen den Verkehr. Dabei kommt es bereits am frühen Morgen zu Staus und Verzögerungen, die ein Vorgeschmack dessen sind, was Autofahrer hier noch bis ins Jahr 2021 erwartet.

Jetzt lesen

Wir haben die Situation am Donnerstagmorgen (20. Februar) beobachtet.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Baustellenchaos in Hombruch

Seit am Hombruchsfeld neue Leitungen verlegt werden, kommt es in der Umgebung zu Staus. Wir haben die Situation am frühen Morgen beobachtet.
20.02.2020
/
Kurz nach 7 Uhr am Donnerstag (20. Februar) lief der Verkehr an der viel befahrenen Stockumer Straße in Brünninghausen noch flüssig. Die meisten Autofahrer folgten ihr weiter in Richtung Innenstadt und Hörde. Die Wenigen, die zu dieser Zeit in die Straße „Am Hombruchsfeld“ abbogen, mussten an der Kreuzung Zillestraße mit Verzögerungen rechnen.© Marc D. Wernicke
Die Grünphasen sind an der Kreuzung mit circa 20 Sekunden knapp bemessen. Wer sie verpasst, muss über eine Minute warten. Seit Beginn der Leitungsarbeiten von Donetz kann die Straße „Am Hombruchsfeld“ nur einseitig von der Stockumer- zur Zillestraße befahren werden. Das gilt auch für die Busse der Linien 446 und 449, aus denen hier sonst viele Schüler aussteigen.© Marc D. Wernicke
Die Schubert-Grundschule, die Robert-Koch-Realschule und das Helene-Lange-Gymnasium bilden das Schulzentrum Renninghausen. Ab 7.40 Uhr trafen am Hombruchsfeld vermehrt Schülergruppen ein. Auf den östlichen Gehwegen, die durch die Baustelle teilweise verengt sind, gab es Gedränge. Radfahrer klingelten und eine Frau mit Kinderwagen spurtete aus dem Weg.© Marc D. Wernicke
Zur gleichen Zeit bahnte sich am Übergang zur Stockumer Straße bereits ein Verkehrskollaps an. Auch hier ist die Ampel nur circa 20 Sekunden lang grün. Bei einer Rot-Phase von circa eineinhalb Minuten kam es hier ab 8 Uhr immer wieder zu Staus, in denen zeitweise mehr als 50 Pkw und auch Lkw nur langsam vorankamen.© Marc D. Wernicke
Die teils völlig überfüllten Busse hatten es hier besonders schwer. Ein Fahrer musste dreimal auf die Hupe drücken, bevor er genug Platz bekam, um auf den Haltestreifen zu schwenken. Viele Autofahrer warteten fünf Minuten und länger, bis sie die Ampel passieren konnten. Voraussichtlich drei Wochen bleibt die Stockumer Straße einspurig, so der Plan von Donetz.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke
Die Leitungsarbeiten von Donetz sind Teil einer größeren Erneuerung der Straße „Am Hombruchsfeld“, die voraussichtlich bis ins Jahr 2021 dauern wird.© Marc D. Wernicke

Lesen Sie jetzt