Baum im Gleis zwischen Dortmund und Witten behinderte Zugverkehr

Sturm

Der Zugverkehr zwischen Dortmund und Witten war wegen eines Baums im Gleis gestört. Die Deutsche Bahn musste mit einem Räumtrupp anrücken und war mehrere Stunden im Einsatz.

Dortmund

23.02.2020, 13:07 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wegen eines Baums, der auf die Gleise der Zugstrecke zwischen dem Dortmunder und dem Wittener Hauptbahnhof fiel, kam es am Sonntag zu Problemen im Bahnverkehr. Das bestätigte die Deutsche Bahn auf Nachfrage.

Gegen 12.30 Uhr sei bei der Bahn der Schaden gemeldet worden. Wenig später sei bereits ein Räumtrupp vor Ort gewesen, um den Baum aus dem Gleis zu entfernen.Gegen 15 Uhr sei der Baum schließlich beseitigt worden.

Betroffene Verbindungen

Von der Störung betroffen, so die Bahn, waren die Linien RE 4, S 5 und S 8 zwischen Dortmund Hauptbahnhof und Witten Hauptbahnhof. Es sei zu Verspätungen und Teilausfällen gekommen.

Zwischen Hagen Hauptbahnhof und Dortmund Hauptbahnhof sei ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet worden.

Kaum Sturmeinsätze in Dortmund

Laut Feuerwehr gab es bis Sonntag, 17.45 Uhr, 28 wetterbedingte Einsätze in Dortmund. Unter anderem war ein Baum auf die Autobahn 45 gestürzt.

Die amtliche Warnung vor Sturmböen und Dauerregen des Deutschen Wetterdienstes für weite Teile Deutschlands gilt für Dortmund bis 18 Uhr am Sonntagabend.

Lesen Sie jetzt