Auto überschlägt sich auf A44 - drei Verletzte, 23.000 Euro Schaden

Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der A44 hat es am Montagabend drei Verletzte gegeben. Das Auto eines 21-jährigen Dortmunders hatte sich nach einer Kollision überschlagen und war auf dem Dach gelandet.

Dortmund

, 09.03.2021, 13:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf der A44 bei Witten sind gegen 21.20 Uhr am Montag (9.3.) zwei 21-jährige Dortmunder in Richtung Bochum unterwegs gewesen. Bei einem Zusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug überschlug sich der Wagen des Dortmunders und landete auf dem Dach.

Dortmunder übersah Wagen beim Spurwechsel

Wie die Polizei Dortmund mitteilt, geschah der Unfall auf der A44 in Höhe der Anschlussstelle Witten-Stockum. Dort habe der Dortmunder auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollen und dabei den Wagen einer 19-jährigen Bochumerin übersehen. Warum der 21-Jährige das Auto übersehen hatte, ist laut der Pressemitteilung noch ungeklärt.

Durch den Zusammenstoß habe sich der Wagen des Dortmunders überschlagen und sei anschließend auf dem Dach liegengeblieben, heißt es weiter. Der Wagen der 19-Jährigen kam rechts von der Fahrbahn ab im Grünstreifen zum Stehen.

Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht

Bei dem Verkehrsunfall wurden die beiden 21-jährigen Dortmunder und die 19-jährige Bochumerin leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, brauchten aber nicht stationär aufgenommen zu werden.

Der rechte und mittlere Fahrstreifen sowie die Anschlussstelle Witten-Stockum der A44 waren noch bis 22.40 Uhr gesperrt, teilt die Polizei Dortmund mit. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 23.000 Euro geschätzt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt