Autos müssen beim Emscher-Picknick draußen bleiben

Emscher-Picknick

Kinderspaß, Leckereien, jede Menge Informationen und ein großes Bewegungsangebot: Das Emscher-Picknick am Sonntag (25. August) verspricht ein großer Spaß zu werden. Doch es ist viel mehr.

Mengede

22.08.2019, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Autos müssen beim Emscher-Picknick draußen bleiben

Auf dem Hof Emschertal findet das erste Emscher-Picknick im Rahmen des Kooperationsprojekts „Gesund an der Emscher“ statt. © von Schirp

Es wird die erste großen Veranstaltung auf dem Hof Emschertal an der Rittershofer Straße 170 in Castrop-Rauxel. Der Hof liegt direkt an der Stadtgrenze und dort wird auch der Auftakt einer vierjährigen Kooperation mit dem Titel „Gesund an der Emscher!“ gefeiert. Knappschaft und Emschergenossenschaft wollen in den nächsten Jahren entlang der renaturierten Emscher eine Fülle an Angeboten machen, die das Ziel haben, den Bürgern diesen neu geschaffenen Naturraum als Naherholungsgebiet und Naturerlebnisraum schmackhaft zu machen.

Mit dem „Emscher-Picknick“ am 25. August geht es los. Rund um Hof Emschertal wird es von 10 bis 18 Uhr viele Informationen über Wasser und mehr geben. Darüber hinaus Bewegungs-Angebote für Kinder und Eltern, Informationen über gesunde Ernährung - unter anderem wird TV-Sterne-Koch Stefan Marquard Burger braten -, aber vor allem auch die Möglichkeit, Natur zu erleben. Auch der Imkerverein Castrop wird vor Ort sein: Er informiert über die Honigbiene und bietet unter anderem den Honig „Emschergold“ an, für den die Bienen an die renaturierte Emscher gesetzt wurden.

Eine Anfahrt mit dem Auto ist nicht möglich, die Zufahrt ist an diesem Tag gesperrt. Es wird ein Shuttle-Bus eingesetzt, der den Markt Ickern, den Bahnhof Castrop und den Markt Mengede anfährt. Auch mit dem Fahrrad kann man direkt bis zum Hof Emschertal fahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt