Aufmerksame Passantin bringt Polizei auf die Spur eines Drogenhändlers

Drogendealer festgenommen

Die Polizei hat nach Hinweisen aus der Bevölkerung im Dortmunder Stadtteil Scharnhorst einen Drogendealer festnehmen können. Ein Fluchtversuch blieb erfolglos.

Scharnhorst

, 17.10.2019, 13:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aufmerksame Passantin bringt Polizei auf die Spur eines Drogenhändlers

Der mutmaßliche Drogenhändler, den die Polizei am Mittwoch in Scharnhorst vorläufig festnahm, roch nach Cannabis, der Hanf-Pflanze. © dpa

Eine Festnahme in Scharnhorst zeigte am Mittwoch (16.10.), wie wichtig die Hinweise aufmerksamer Zeugen für die Polizei sind. Eine Zeugin informierte die Polizei nicht nur über Drogenhandel an einem Ort in Scharnhorst, sondern lieferte sogar eine präzise Täterbeschreibung mit. Zivilbeamte der Polizei konnten deshalb schnell einen mutmaßlichen Drogenhändler festnehmen.

Nervöse Reaktion und Fluchtversuch des Verdächtigen

Nach mehreren Hinweisen auf Drogengeschäfte im Bereich eines Tunnels zwischen dem Peschweg und der Kautskystraße beobachteten Polizisten um 12.40 Uhr einen Mann, auf den die von der Zeugin genannte Personenbeschreibung zutraf. Sie gingen auf den Tatverdächtigen zu, der nervös reagierte und flüchtete. Die Polizeibeamten hielten ihn nach wenigen Metern an und fesselten ihn.

Vorläufig festgenommen wurde damit ein der Polizei bereits bekannter 24-jähriger Mann, der nicht nur nach Cannabis roch, sondern in seiner Jacke eine prall gefüllte Tüte mit Pflanzen - vermutlich Cannabis - und in einer Hosentasche weitere Substanzen aufbewahrte. Die Polizei ermittelte bereits mehrfach wegen Drogenhandels gegen den Dortmunder.

Er wurde zunächst in Polizeigewahrsam genommen. Am Donnerstagmorgen kam er wieder auf freien Fuß, da keine Haftgründe vorlagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt