Auf frischer Tat ertappt: 34-jähriger Sprayer in Dortmund festgenommen

Graffiti

Es war ein kurzes Vergnügen - die Tour eines Graffiti-Sprayers durch die Dortmunder Nordstadt endete bei der Polizei. Weit kam der Mann nicht, weil er einen entscheidenden Fehler beging.

von Franka Doliner

Dortmund

, 30.11.2020, 20:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein 34-jähriger Dortmunder wurde am vergangenen Sonntag (29. November) beim Sprayen erwischt.

Ein 34-jähriger Dortmunder wurde am vergangenen Sonntag (29. November) beim Sprayen erwischt. © dpa

In der Nacht auf Sonntag (29.11.) ist ein mutmaßlicher Graffiti-Sprayer an der Eisenstraße von der Polizei Dortmund auf frischer Tat ertappt worden.

Ein aufmerksamer Zeuge verständigte die Polizei

Gegen 4.15 Uhr erkannte ein Zeuge einen Verdächtigen auf einem Privatgelände an der Bornstraße. Bevor die Polizisten am Tatort eintreffen konnten, flüchtete der Mann aber zu Fuß vom Tatort. An einem Zug wurde anschließend frische Farbe festgestellt - ob der 34-jährige Dortmunder dafür verantwortlich ist, wird noch ermittelt.

Wenig später erkannte der Zeuge den Verdächtigen aber wieder. Der Mann hatte offenbar sein Fahrrad in der Nähe des Tatorts zurückgelassen. Erneut wurde die Polizei verständigt - der Zeuge gab eine detaillierte Beschreibung des Gesuchten weiter.

Jetzt lesen

Einen auf diese Beschreibung passenden Mann haben die Polizisten dann an der Eisenstraße festgenommen. Dabei erwischten die Polizisten den Verdächtigen auf frischer Tat: Er besprühte gerade eine Wand mit einem Graffiti.

Neben mehreren Farbspritzern auf seiner Kleidung fanden die Beamten in einer Tasche weitere Spraydosen. Der Farbton der Dosen stimmte mit dem bei der Tat benutzten überein.

Der 34-Jährige wurde festgenommen. Besondere Gründe für eine Untersuchungshaft lagen nicht vor, wie die Polizei mitteilt. Den Mann erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt