Arnd Zeigler eröffnet die „Digitale Woche“ - bei diesen Events können Sie noch dabei sein

dz100 Veranstaltungen

Für eine Woche wird Dortmund noch digitaler: Die Digitale Woche lädt zu über 100 Veranstaltungen rund um die Digitalisierung ein. Das sind die Highlights für Dortmunder.

Dortmund

, 04.11.2019, 15:01 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auf den Digital-Gipfel am 28. und 29. Oktober folgte ab Montag (4.11.) eine ganze Woche: Im Fußballmuseum ist am Montagvormittag die Digitale Woche, das Digitalfestival der Wirtschaftsförderung, gestartet.

Passend zum Veranstaltungsort eröffnete Arnd Zeigler, bekannt aus „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ die fünftägige Veranstaltung. Und startete gleich mit einem Geständnis: „Bis vor Kurzem hatte ich noch einen analogen Kalender.“ Das habe sich aber pünktlich zur Digitalen Woche geändert: „Seit Kurzem vertraue ich meine Termine auch meinem Smartphone an“, verriet er bei der Eröffnungsrede.

Von Montag bis Freitag dreht sich bei über 100 Veranstaltungen alles um die Digitalisierung. In Workshops, Vorträgen und Networking-Veranstaltungen kommen Fachleute zusammen, um sich dem Mammut-Thema Digitalisierung zu widmen. Die Veranstalter rechnen mit über 4000 Besuchern.

Tipps für Interessierte aus Dortmund

Doch auch Dortmunder, die sich fürs Programmieren, die IT-Branche oder Big Data interessieren, können dabei sein. Wer bei einer der vielen Veranstaltungen der Digitalen Woche dabei sein möchte, sollte jedoch schnell sein: Viele Veranstaltungen sind bereits ausgebucht. Tickets und auch Plätze für kostenlose Veranstaltungen können unter www.diwodo.de gebucht werden.

Das sind einige Highlights der Digitalen Woche, für die es noch freie Plätze gibt:

Programmieren lernen für Anfänger*innen
Auch Nicht-Techniker können bei diesem Workshop programmieren lernen. Mit Trainern der „Codingschule“ aus Düsseldorf wird die Programmiersprache Python erlernt - die auch Facebook, Google und Spotify nutzen. Wer einen eigenen Laptop hat, wird gebeten, ihn mitzubringen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dienstag, 5. November und Donnerstag, 6. November, 10-14 Uhr, Tickets: 59 Euro

Learning from Fortnite – Aufstieg und Fall von Fortnite, oder: Fifa ist tot, es lebe Fifa
Was wir von den Videogames der Generation Z über die Digitalisierung lernen können, erklärt Lars Immerthal in einem Vortrag. Es geht unter anderem um Geschäftsmodelle und Marketingkampagnen von Spielen wie Fortnite.

Donnerstag, 7. November, 18-20 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Tag der Talente – mach die neuen Technologien zu deinen!
3D-Drucker, Robotik, Verkehrssimulation - beim Tag der Talente können sich vormittags Schüler ausprobieren. Am Nachmittag öffnet das „TecLab“ jedoch für alle Bürger, Eltern und Pädagogen. In „Hop-On- und Hop-Off-Führungen“ können sie das TecLab im Praxisbetrieb kennenlernen.

Dienstag, 5. November, ab 14 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung an talent@stadtdo.de erforderlich

Open House der Akademie für Theater und Digitalität
Die aktuellen „Fellows“ der Akademie laden in ihre Werkstatt ein und zeigen die Projekte, an denen sie arbeiten. An vier Tagen geben sie Einblicke in Forschungen zu ASMR, Audiovisualisierung und Zeitsprüngen in der Darstellenden Kunst.

Dienstag, 5. November, bis Freitag, 8. November, 14-18 Uhr, Eintritt frei, ohne Anmeldung

Digitale Technologien – wie vermeiden wir soziale Ungleichheit und Diskriminierung?
Macht die Digitalisierung die Gesellschafter gerechter oder unfairer? Befeuert sie etwa veraltete Geschlechterklischees? Und wie muss eine Software aussehen, die ethische Werte unterstützt? Um diese und mehr Fragen geht es in der Veranstaltung der Fachhochschule und des Dortmunder Forums Frau und Wirtschaft.

Mittwoch, 6. November, 17-20 Uhr, Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

Frust nach Dutzenden Bewerbungen: „Ich bin nicht mal zum Gespräch eingeladen worden“