Bildung

Anmeldung für die weiterführende Schule unter Corona-Bedingungen

Am 29. Januar gibt es Halbjahreszeugnisse. Für die Schüler der vierten Klassen gibt es zudem außerdem Unterlagen für die Anmeldung zur weiterführenden Schule. Unter Corona-Bedingungen läuft das anders.
Am 29. Januar gibt es Halbjahreszeugnisse – sowie Anmeldeunterlagen für die weiterführende Schule. © dpa

Für die Abgänger der Grundschulen gibt es zu den Zeugnissen Ende Januar die Anmeldeunterlagen für die weiterführenden Schulen.

Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten der weiterführenden Schulen, denn je nach Schulform laufen die Anmeldungen in diesem Jahr ein wenig anders. Das erklärt die Stadt Dortmund in einer Pressemitteilung.

Anmeldung an einer Gesamtschule

Die Anmeldefrist für Gesamtschulen läuft vom 29. Januar bis 4. Februar. Die Eltern von Kindern aus den Grundschulklassen a und b sollen sich bis zum 2. Februar anmelden, die Klassen c und d ab dem 2. Februar. Die Anmeldung in den Sekretariaten der Schulen abzugeben oder per Post zu senden sei möglich.

Bis zum 11. Februar erfahren die Eltern, ob ihr Kind aufgenommen wird. Falls dies nicht der Fall ist, sei noch eine Anmeldung an einer Hauptschule, Realschule oder einem Gymnasium möglich.

Anmeldung an einer Hauptschule, Realschule oder einem Gymnasium

Die Anmeldung an einer Hauptschule, einer Realschule oder einem Gymnasium ist vom 12. Februar bis 23. Februar möglich. Dafür müssen die Eltern den Anmeldebogen, eine Kopie des Halbjahreszeugnisses und den ausgefüllten, zusätzlichen Anmeldebogen von der Webseite der gewünschten Schule abgeben.

Wichtig sei, die telefonischen Kontaktdaten auf der Anmeldung angeben, damit bei Bedarf ein Beratungsgespräch möglich ist.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.