Altpapier- und Glascontainer in der Kronprinzenstraße laufen wegen einer Baustelle über

Müllentsorgung

An Containern im Kaiserstraßenviertel stapelt sich der Müll. Der Grund dafür ist die mangelnde Kommunikation zwischen der EDG und der Stadt. Jetzt ist eine Lösung in Sicht.

Kaiserstraßenviertel

, 17.07.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Altpapier- und Glascontainer in der Kronprinzenstraße laufen wegen einer Baustelle über

Altpapier und Altglas stapeln sich schon vor den Containern. © Rüdiger Barz

Altglas und Altpapier quillt aus den Containern. Der Müll stapelt sich. Das ist ein Bild, das sich an der Ecke Kronprinzenstraße Ecke Schönhauserstraße zeichnet. Grund dafür ist eine Baustelle auf der Kronprinzenstraße, die die Müllentsorgung erschwert.

In so einem Fall transportiert normalerweise die Entsorgung Dortmund GmbH (EDG) die Container ab und weist mit einer Pressemitteilung auf alternative Standorte mit Containern hin, so EDG-Pressesprecherin Petra Hartmann.

Fehlende Kommunikation zwischen den Verantwortlichen

Dass dies nicht passierte, liegt an einem Kommunikationsproblem: Die EDG wusste nichts von der städtischen Baustelle, sodass zuletzt am 8. Juli die Container entleert werden konnten. Für die Entsorgungsfahrzeuge ist die Durchfahrt zu eng. An der Baustelle auf der Kronprinzenstraße, zwischen der Hohenzollernstraße und Moltkestraße, werden Kanalarbeiten durchgeführt.

Die EDG hat nun aber eine Lösung gefunden: „Wir werden die Container mithilfe kleinerer Fahrzeuge leeren“, erklärt Petra Hartmann. Natürlich wird dabei auch der neben den Behältern abgestellte Müll entsorgt.

Für die Nutzer wird sich also nichts ändern, sie können die Container wie gewohnt befüllen.

Lesen Sie jetzt