Günna ist ein Dortmunder Original. © Dieter Menne
Glosse: Wenn Sie Günna fragen...

Als Traumschiff-Statist am Phoenix-See: Dortmund als Tourist erleben

Wenn Sie Günna fragen, hat Günna immer eine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Immer ehrlich, immer direkt, immer Dortmund. Thema heute: Urlaub in Doatmund.

Hömma, Fritz, ein Kumpel von mir iss grade im Urlaub und hat sein Scheff angerufen ob er sofort widda zürückkommen könnte. Da inne Ferien wär alles schrecklich und er müsste jeden Tach Fahrrad fahrn und mitte Kinder Pommes odda Burger essen und seine Frau hat Blasen anne Füsse.

Und der ganze „Ach-diese-Sehenswürdichkeit-müssen-wir-auch-noch-ankucken-Stress“ wär alles andere als erholsam weil noch gar nich alle Sehenswürdichkeiten widda offen hamm und dann ständ man sich Löcher innen Bauch. Wie ich dat hörte iss mir eingefallen dat ich inne Zeitung davon gelesen hab dat auch dies Jahr übba die Hälfte der Deutschen nich in Urlaub fahren will weilse entweder Bange vorde Ansteckung sind odda aus finanzielle Gründe nich können odda ihre Urlaubstage während der langen Krisenzeit nehmen mussten.

Balkonien is nich mehr trendy

Und viele sind einfach nich bereit im Sommer für viel Kohle eingeschränkte Leistungen am Urlaubsort zu akzeptiern und weil sich dat negativ auffen Wohlfühlfaktor auswirkt setzen sie einfach ma ne Saison aus. Für sonne Fälle spricht man dann auch nich von Urlaub zu Hause odda auf Balkonien sondann benutzt voll trendy dat neue Kunstwort „Staycation“ dafür.

Ich hab mit dem Ort Doatmund-Staycation ja auch schon meine guten Erfahrungen gemacht und sofern du dat nich jedes Jahr tust iss dat ganz o.k. denn Reisen leert zwar dein Konto abba es füllt auffe andern Seite deine Seele und dat könnten wir nach den Strapazen die hinter uns liegen alle sehr gut gebrauchen.

Vielleicht muss man den Urlaub im eigenen Städtchen nur ma ganz anders angehn und statt sich den ganzen Tach im Gatten auffe Liege zu räkeln kauft man sich einfach ein neuen Reiseführer von Doatmund und dann versucht man ma seine Heimat aus der Sicht eines Touristen zu sehen.

Vielleicht eröffnen sich dadurch sogar ganz neue Blickwinkel wenne ohne Stress mit Kofferpacken angezogen wie ein frisch gecasteter Statist vom ZDF Traumschiff am Häfchen vom Phoenixsee entlang schlenders und wenne ma ausgeraubt werden willz genügt dir ein Besuch im Westpark. Dafür musse nich mehr nach Südamerika odda inne Bronx fahrn. Dat klappt hier auch.

Hömma, Fritz, günstiger iss Staycation-Urlaub sowieso und die Familie iss danach erstaunt dat es bei uns genauso heiss abgehn kann wie in berühmtere Gegenden vonne Welt. Doch unschlagbar iss datte in dein eigenen Bett tausendmal besser schläfst als im allerfeinsten Ferien-Domizil. Muss man dazu noch wat sagen? Prost.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.