Adventure-Golf-Park in Wischlingen geht nach Verzögerung an den Start

dzRevierpark Wischlingen

Minigolf war gestern. Bälle schlagen auf Beton wirkt aus der Zeit gefallen. Die Zukunft dieses Sports beginnt am Samstag am Teich im Revierpark Wischlingen.

Wischlingen

, 29.05.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zum Start des neuen Adventure-Golf-Parks im Revierpark Wischlingen am Samstag (30.5.) fehlt nur noch eins: ein Hinweisschild. Die idyllisch auf der Landzunge im Teich des Revierparks gelegene Anlage ist hinter den Bäumen praktisch nicht zu sehen.

Deshalb lautet die Wegbeschreibung momentan einfach: An der Eishalle geradeaus vorbei, nach hundert Metern rechts.

Wetterbedingte Verzögerungen beim Bau und die Ungewissheit, ob eine Eröffnung während der Corona-Krise überhaupt möglich sein würde, stellten das Projekt lange Zeit in Frage. Jetzt hat es Steffen Eich, der Ideengeber und Inhaber der Anlage, doch noch geschafft.

Auf der Bahn „Signal Iduna Park“ muss man den Ball durch einen Tunnel der Holzskulptur durchschlagen

Auf der „Signal Iduna Park“-Bahn muss man den Ball durch einen Tunnel der Holzskulptur durchschlagen. © Holger Bergmann

Doch mittlerweile haben die Corona-Beschränkungen die Spielregeln auf dem Adventure-Golf-Park sogar überholt. Ab Samstag dürfen sich laut Landesregierung wieder zehn Personen aus mehr als zwei Haushalten treffen. Steffen Eich hat aber nur fünf Personen pro Bahn vorgesehen. Deshalb hat das Ordnungsamt auch grünes Licht für die Eröffnung gegeben.

Golf auf Kunstrasen

Und diese Bahnen haben es in sich. Egal ob Minigolf-Kenner oder Anfänger, alle sollten sich auf eine neue Erfahrung gefasst machen. Da ist zunächst der Verzicht auf Beton. Bei Adventure-Golf wird auf Kunstrasen und ohne Einzäunung gespielt.

Video
Steffen Eich beim ersten Abschlag auf der Adventure-Golf-Anlage

Dazu kommt die liebevolle Gestaltung des Parks. Steffen Eich hat sich für das Thema „Ruhr“ entschieden. In der Mitte des Parks plätschert ein kleiner, für Kinder planschbarer Bach, die Ruhr eben.

Die 18 Bahnen drumherum haben jeweils eigene Themen aus der Region, vor allem aus Dortmund. Da rollt der Ball über das Dach des Dortmunder Opernhauses, tunnelt den Signal Iduna Park und dribbelt vorbei am Florianturm.

Steffen Eich treibt seine Gestaltung sogar auf die Spitze. Die Ruhr in seinem Park mündet in den Rhein und der fließt weiter nach Holland. Zwei der Bahnen zeigen Motive aus Holland.

Terrasse mit Bistro direkt am See

Ziel des Spiel ist es, wie beim Minigolf, den Golfball mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu bugsieren. Das sieht einfach aus, sind es doch manchmal nur drei Meter vom Abschlag bis zum Loch. Doch die Hindernisse sind kniffelig, die Bahn „Sauerland“ zum Beispiel geht bergauf.

Der Bachlauf in der Mitte der Anlage  soll die Ruhr darstellen. Der Bach ist flach und damit ideal für Kinder zum Planschen.

Der Bachlauf in der Mitte der Anlage soll die Ruhr darstellen. Der Bach ist flach und damit ideal für Kinder zum Planschen. © Holger Bergmann

Ein Besuch des Adventure-Golf-Parks lohnt sich übrigens auch, wenn man gar nicht Golf spielen möchte. Denn Steffen Eich hat direkt am Wasser eine 350 Quadratmeter große Terrasse mit Bistro eingerichtet, auf der Besucher im Schatten der Bäume am See-Ufer sitzen können. Trotz der Corona-Abstände gibt es viele Sitzmöglichkeiten.

Der Golf-Lehrer Steffen Eich glaubt, mit Adventure-Golf einen Trendsport zur rechten Zeit aufgegriffen zu haben. Er will auch eingefleischte Minigolfer aus der ganzen Region anlocken.

Im Sommer gibt es neue Tretboote

„In Deutschland werden pro Jahr 10 Millionen Partien Minigolf gespielt“, sagt er. „Damit ist Minigolf eine der beliebtesten Freizeit-Sportarten.“ Die Anlage in Wischlingen ist laut Eich das erste Adventure-Golf in einer deutschen Großstadt.

Jetzt, nachdem der Golf-Park fertig gestellt wurde, widmet sich der Kölner der zweiten Verpflichtung seines Pachtvertrages. Er ist auch für den Bootsverleih zuständig. „Vor den Sommerferien gibt es neue Tretboote“, so Eich.

Neben Einlaufen und Schwimmen bietet der Revierpark mit Hochseilklettern, Disc-Golf und jetzt Adventure-Golf immer mehr ausgefallene Sportarten an. Das freut auch Geschäftsführer Bernd Kruse: „Das ist ja auch Teil unseres Gesellschaftssvertrages, für attraktive Freizeitangebote zu sorgen. Der Adventure-Golf-Park passt da ins Konzept“.

Und die Entwicklung des Parks geht weiter. Im Herbst beginnt der große Umbau der Parklandschaft. Genaue Ausführungspläne liegen noch nicht vor, Details wird es erst im Laufe des Jahres geben. Bekannt ist aber bereits, dass der Park naturnäher gestaltet werden soll, mit Lehrstationen für Kinder.

Adventure-Golf-Park

Öffnungszeiten und Preise

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 11 bis 20 Uhr; Samstag: 10 bis 22 Uhr; Sonntag: 10 bis 20 Uhr. Letzter Einlass für eine Runde Golf ist jeweils eine Stunde vor Schließung. Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 7,50 Euro, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre 6 Euro. Eine Runde dauert etwa anderthalb Stunden. Gruppen können sich per Mail an info@adventuregolfpark.com anmelden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt