Abkühlung an heißen Tagen: Bei Da Donato gibt es besonders erfrischendes Eis

dzEismanufaktur Da Donato

Alle leiden unter der derzeitigen Hitzewelle. Wirklich alle? Für Detlef Donato kann es nicht heiß genug sein. Denn die Hitze lässt bei ihm die Kassen klingeln – macht aber auch viel Arbeit.

Mengede

, 26.07.2019, 15:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit Anfang vergangenen Jahres betreibt Detlef Donato unter dem Namen „Da Donato“ am Schenkebierweg eine kleine Eismanufaktur. „Diese heiße Witterung ist natürlich bombig fürs Geschäft“, sagt er. Derzeit arbeitet der Halbitaliener an sieben Wochentagen bis zu 14 Stunden täglich. „Bei mir gibt es handgemachtes Eis, das ich im hinteren Raum selbst herstelle.“

Und die Zutaten kommen direkt aus Italien: „Die Zutaten beziehe ich aus Turin, sodass ich mein Eis mit gutem Recht als italienisches Eis bezeichnen kann.“ Dabei achte er auf gleichbleibende Qualität, wegen der handwerklichen Fertigung gebe es aber immer wieder Geschmacksnuancen.

Bei „Da Donato“ gibt es mehr als 30 Eissorten

Im Sortiment hat Detlef Donato mehr als 30 verschiedene Eissorten, die er aber nicht alle täglich herstellt, sondern in wechselnder Reihenfolge. Im Hinblick auf Temperaturen von derzeit bis zu 40 Grad hat er mit einer neuen Rezeptur ein besonders erfrischendes Zitroneneis entwickelt, das bei den Kunden sehr gut ankomme.

Besonders beliebt ist jedoch auch sein Pistazieneis, das für ihn zum Imageträger geworden ist. „Ich bin der einzige im Umkreis, der zu 100 Prozent Pistazien verarbeitet. Weil die Rohstoffe so teuer sind, reduzieren andere Anbieter den Anteil oder bieten die Sorte gar nicht erst an.“

Detlef Donato achtet auf Nachhaltigkeit

Auch in Bezug auf Umweltverträglichkeit wird bei Detlef Donato nicht gespart. Vor Kurzem verabschiedete er sich von den Plastikbechern und bietet seine Produkte nur in Maismehlschalen an. „Wer es nicht glaubt, soll die Becher mal in den Geschirrspüler packen. Es bleibt nichts übrig.“

Abkühlung an heißen Tagen: Bei Da Donato gibt es besonders erfrischendes Eis

Auch bei den Hunden ist Donatos Eis beliebt. Zwei Sekunden nach diesem Foto hatte Paco das Eis von Frauchen Gabriele Del Sorbo samt Waffel verschlungen. © Diethelm Textoris

Angefangen hat Donatos berufliche Karriere übrigens nicht hinter der Eistheke. Sein Vater Vinzenzo kam in den 50er-Jahren als italienischer Gastarbeiter nach Deutschland, wo er die Deutsche Ursula heiratete. Vinzenzo Donato arbeitete am Hochofen bei Hoesch, bevor er mit 49 Jahren an Krebs starb. Auch Sohn Detlef arbeitete viele Jahre als Hochofenfacharbeiter.

Von heiß zu Eis

Hitze gewohnt, verlagerte der seine Interessen jedoch auf die Eisherstellung: „Eisproduktion ist ja auch eine heiße Sache, bei manchen Sorten wird die Grundmasse erst auf 75 Grad erhitzt und dann auf 18 Grad heruntergekühlt.“

Trotz der Gemeinsamkeiten zwischen Stahlkochen und Eisherstellen war ein Lernprozess notwendig. „Ich habe einen italienischen Eismann eingestellt, der mir alles beigebracht hat“, verrät Detlef Donato. Dann betrieb er 14 Jahre eine Eisdiele in Kirchlinde. „An manchen Tagen war es oft so voll, dass kein Platz frei war. Bei dem Rummel hätte ich in meinem Lokal kein Eis gegessen“, meint er.

Das „Da Donato“ hat sich verkleinert

So kam bei dem heute 59-Jährigen irgendwann der Wunsch, sich zu verkleinern. Dann entdeckte er vor knapp zwei Jahren den kleinen Laden am Schenkebierweg 1. In erster Linie geht Eis zum Mitnehmen über die Theke, wer es vor Ort verzehren will, kann sich draußen vor dem Lokal auf eine der Bänke setzen. Ein Betrieb mit Tischen ist nicht geplant, dafür ist der Raum zu klein, und es fehlen die Toiletten. Es gibt nicht nur Eis im Hörnchen, sondern auch Spezialitätenbecher.

Abkühlung an heißen Tagen: Bei Da Donato gibt es besonders erfrischendes Eis

Detlef Donato und Eisverkäuferin Anna Peters bieten in der Mengeder Eismanufaktur mehr als 30 verschiedene Eissorten an. © Diethelm Textoris

Geschmack und Qualität haben sich schnell herumgesprochen. „Für mich ist es das Beste, was Mengede zu bieten hat“, urteilt Marcel Klein, der einen Erdbeerbecher für sich und ein Spaghetti-Eis für seine Tante nach Hause nimmt. Auch aus Olfen, Haltern und Essen kommen Kunden, die den Eisdielenbesuch mit einer Radtour verbinden.

Arbeiten bis zum Umfallen

Ganz allein ist Detlef Donato in seinem Betrieb übrigens nicht. Als Eisverkäuferin unterstützt ihn Anna Peters und sein Stiefsohn hilft zweimal wöchentlich bei Produktion und Verkauf. Detlef Donato arbeitet mit Leidenschaft – das soll noch lange so bleiben. „In Rente gehe ich nicht. Ich sterbe bei der Arbeit während der Eisherstellung.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt