Abenteuerlich: Kinder kletterten auf neuem Dorstfelder Spielplatz in die Baumwipfel

Schulte-Witten-Park

Die Stadt hat den Schulte-Witten-Park aufgewertet: Der umgestaltete Spielplatz und neue Spielgeräte machen ihn vor allem für Kinder und Familien attraktiv. Doch damit nicht genug.

Dorstfeld

, 05.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Abenteuerlich: Kinder kletterten auf neuem Dorstfelder Spielplatz in die Baumwipfel

Daniel Binder vom Büro für Kinder- und Jugendinteressen (2.v.l.) und Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger (3.v.l.) eröffneten den Spielplatz im Schulte-Witten-Park. Die „Clown Brothers“ Pippy und August sorgten für Spaß. © Stephan Schütze

Jubel bei den Dorstfelder Kindern: Im Schulte-Witten-Park hat die Stadt den Spielplatz umgestaltet und mit neuen Spielgeräten bestückt. Der Park, schon jetzt eine grüne Oase im Ortskern, ist damit vor allem für Familien mit Kindern noch attraktiver geworden.

Die Dortmunder Jugenddezernentin Daniela Schneckenburger übergab den Spielplatz am Dienstag (4. Juni) an die Kinder. Anschließend hatte das Büro für Kinder- und Jugendinteressen zum großen Eröffnungsfest eingeladen. Als Überraschung waren die „Clown Brothers“ in den Schulte-Witten-Park gekommen und sorgten mit Späßen und Ballontieren für reichlich Gelächter.

Baumklettern und Kicken

Die Organisatoren des Eröffnungsfestes ermöglichten auch eine ungewöhnliche Perspektive auf das neue Spielparadies. Beim Baumklettern ging es hoch hinaus. Erwachsene, Jugendliche und Kinder konnten bis in den Wipfel kraxeln und sich den Spielplatz von oben ansehen.

Nicht nur die neuen Spielgerätes rückten während des fünfstündigen Festes in den Blickpunkt. Sondern auch der angrenzende Bolzplatz: Bei einer vom Fanprojekt Dortmund betreuten Aktion konnten Fußballbegeisterte ihr Können unter Beweis stellen.

Der Schulte-Witten-Park soll übrigens noch attraktiver werden: Alle Besucher waren aufgefordert, Vorschläge für die weitere Gestaltung der Freiflächen zu machen.

Lesen Sie jetzt