Ab sofort auf eigenen Füßen: Susanne Thomanek macht sich mit Pflegeberatung selbstständig

dzPflege

Schnelle Hilfe in akuten Situationen: Mit der Pflegeberatung „Sorgenfrei pflegen“ in Barop macht Susanne Thomanek Hausbesuche. Die 41-Jährige hilft zum Beispiel bei der Antragstellung.

von Nicola Schubert

Barop

, 30.07.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Pflegebedürftigkeit kommt manchmal plötzlich, für Betroffene und Angehörige. Dadurch kann Überforderung entstehen - was nun? Kann Hilfe beantragt werden? Das kann Susanne Thomanek beantworten. Die Fachwirtin für Altenpflege bietet Hausbesuche mit umfassender Beratung an.

Susanne Thomanek hat Sorgenfrei pflegen gegründet.

Susanne Thomanek hat Sorgenfrei pflegen gegründet. © privat

„Sorgenfrei pflegen“ heißt das von ihr gegründete Unternehmen mit Sitz am Martin-Schmeißer-Weg 10. Thomanek hatte zunächst als Krankenschwester begonnen, sich weitergebildet und verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Leitung von Heimen - in Frankfurt und Dortmund. Sie kennt beide Seiten: „Die Praxis und die Bürokratie. Ich habe selbst viele Jahre bei einem ambulanten Pflegedienst gearbeitet, bevor ich in die Leitung ging.“

Von Antragstellung bis Pflegetechnik

Nun macht sich die 41-Jährige selbstständig. Auf ihrer Internetseite www.sorgenfrei-pflegen.de bietet sie verschiedene Hilfeleistungen an. Vom ersten, kostenlosen Telefonat bis zum einstündigen Beratungsgespräch zu Hause oder umfassender Hilfestellung beim Antragschreiben (Kosten: beide Services 85 Euro).

Die Leistungen müssen privat bezahlt werden. Susanne Thomanek möchte unabhängig von Pflegekassen bleiben. „Ich möchte nicht fremdgesteuert sein, sondern auch spontan auf Bedürfnisse reagieren können.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt