Reiner Calmund gehörte zu denjenigen, die von Moderator Matze Knop und den anderen Mitwirkenden einen Kind-Award erhielten. © Stephan Schuetze
Spenden-Gala

16. Kinderlachen-Gala in Dortmund: Das waren die Prominenten im Live-Stream

Keine Zuschauer, aber viele Prominente im Live-Stream – so war die 16. Kinderlachen-Gala am Samstagabend in Dortmund. Es gab einen Überraschungsgast und eine hohe Spendensumme.

Zwar nicht wie sonst vor Hunderten von Zuschauern im großen Gala-Stil und doch in ähnlich feierlicher Atmosphäre hat am Samstagabend (28.11.) die Kinderlachen-Gala in Dortmund stattgefunden.

Das Publikum war in diesem Jahr zwar nicht vor Ort dabei, stattdessen konnte es die Verleihung der Kind-Awards, die für besondere Ehrenamts-Verdienste vergeben werden, über einen Livestream vom heimischen Sofa aus verfolgen.

Trotz Corona: „Gala ist Gala“ findet Moderatorin Lisa Loch

Corona hat der Stimmung der anwesenden Gäste dabei jedoch sichtlich keinen Abbruch getan, denn „Gala ist Gala“ – wie Moderatorin Lisa Loch in den Abend einleitet. Gemeinsam mit Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop führt sie die Promis, die an dem Abend in der Westfalenhalle in Dortmund zu Gast sind durch das diesjährige Programm der Kinderlachen-Gala.

Nach Grußworten von einem der Kinderlachen-Gründer Marc Peine – Co-Gründer Christian Vosseler ist in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei – beginnt die Gala mit einer Videobotschaft eines Preisträgers aus dem letzten Jahr: „Auch in diesen komischen Zeiten sollten wir an die Kinder denken“, fordert Otto Waalkes auf.

Fotostrecke

16-Kinderlachen-Gala 2020: Viele Prominente

„Ein Kinderlachen ist das Allerschönste“

Und das tun die Anwesenden, schließlich werden sie genau für ihr dahingehendes Engagement ausgezeichnet. So ist die erste Laudatio Reiner Calmund für seine Jugend- und Sozialarbeit in den Vereinen „Tapfere Kinder“ und „Mutige Kinder“ gewidmet. Er erhält den Kind-Award in der Kategorie Ehrenpreis.

„Wir müssen Kinder nicht zu guten Menschen erziehen, sie sind es schon“, sagt Politiker Wolfgang Bosbach als Laudator und fügt hinzu: „Wir müssen nur dafür sorgen, dass sie es bleiben.“ Reiner Calmund habe sich den Preis „redlich erarbeitet über viele Jahre“, indem er genau das getan habe, so Bosbach.

„Ein Kinderlachen ist das Aller-, Allerschönste“, lautet die gerührte Antwort des geehrten Rainer Calmunds.

Preisträgerin setzt sich gegen die Beschneidung von Mädchen ein

„Es gibt Themen, die in der Öffentlichkeit oft vermieden werden“, so beginnt der zweite Laudator des Abends, der Kölner Tatort-Schauspieler Roland Riebeling, seine Laudatio auf Jawahir Cumar. Umso wichtiger sei die Arbeit derjenigen, die „einem heißen Eisen die Möglichkeit der Öffentlichkeit geben.“ Und das tut Jawahir Cumar als Gründerin und Geschäftsführerin der Hilfsorganisation „Stop Mutilation“. Den Kind-Award in der Kategorie „Projekt“ erhält sie daher für ihren Kampf gegen die Beschneidung von Mädchen.

Entgegen des weitverbreiteten Klischees hat dieses Thema „weder mit Ethnien und Religion zu tun“, sagt die Preisträgerin sichtlich gerührt. Somit ist ihre Arbeit auch hier in Deutschland von besonderer Relevanz, denn „das passiert auch mit Kindern hier.“ Mithilfe einer Beratungsstelle macht Jawahir Cumar auf das Thema aufmerksam.

Laudator für Preisträger Bülent Ceylan ist Überraschungsgast

Für die nächste Laudatio hätte eigentlich die Musikgruppe „Die Amigos“ ans Rednerpult treten sollen, um Bülent Ceylan den Kind-Award in der Kategorie „National“ für die Gründung der „Bülent Ceylan für Kinder Stiftung“ zu überreichen. Zu einiger Überraschung werden sie jedoch ersetzt durch den bekannten TV-Hundeprofi Martin Rütter.

„Wenn ich mal berühmt bin, will ich meinen Namen für die gute Sache nutzen“, habe Bülent Ceylan schon immer gedacht, und „irgendwann kam die Chance“.

Während der Verleihung der Awards ist der Spendengedanke allzeit präsent. So kommt zum Ende des Livestreams ein Betrag von 584.793,85 Euro. Ein Anlass zum Feiern, denn dieser Betrag kommt den verschiedenen Projekten für Kinder zugute. Und so beendet der Musiker Marc Marshall mit einem Auftritt von „Singing in the Rain“ die Übertragung der diesjährigen Kinderlachen-Gala und sorgt für Standing Ovations der prominenten Gäste.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1998 im Rheinland geboren und seit ein paar Jahren zum Studieren im Ruhrgebiet Zuhause. Verschiedene Menschen und ihre Geschichten - das möchte ich erleben und darüber berichten.
Zur Autorenseite
Tabea Prünte

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.