16-Jähriger an der Haltestelle Burgholz von U-Bahn erfasst - Gleise der U42 waren gesperrt

Unfall auf der Linie U42

Dramatische Minuten hat es am Montagmorgen an der U-Bahn-Haltestelle Burgholz in der Dortmunder Nordstadt gegeben. Ein 16-jähriger Jugendlicher ist von einer Stadtbahn erfasst worden.

Dortmund, Nordstadt

, 29.04.2019 / Lesedauer: 2 min
16-Jähriger an der Haltestelle Burgholz von U-Bahn erfasst - Gleise der U42 waren gesperrt

Beim Anfahren an der Haltestelle Burgholz hat eine Stadtbahn einen 16-jährigen Jugendlichen erfasst. © Foto: Peter Bandermann

Der Unfall ereignete sich am ersten Schultag nach den Osterferien gegen 7.45 Uhr an der Haltestelle Burgholz an der Derner Straße. „Ein 16-jähriger Jugendlicher ist, offenbar ohne sich umzuschauen, vor der Stadtbahn über den Überweg gelaufen“, berichtet die Sprecherin der DSW21, Britta Heydenbluth. An dem Überweg warnen Fußgänger blinkende Signale, „diese haben auch funktioniert“, so Heydenbluth.

Videoaufnahmen zeigten, wie eine Dreier-Gruppe vor der Bahn die Gleise überqueren wollte. Der erste sei über die Gleise gelaufen, der zweite habe gestoppt, so die DSW-Sprecherin. Der dritte, der von der Stadtbahn erfasst wurde, habe den zweiten dann überholt und sei ohne zu schauen über die Gleise gelaufen.

Jugendlicher hatte offenbar riesiges Glück

Dabei wurde der 16-Jährige von der anfahrenden Stadtbahn erfasst. Und hatte offenbar riesiges Glück. Der Jugendliche wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, dort stellte sich laut Heydenbluth nach ersten Untersuchungen heraus, dass er offenbar nur Prellungen erlitten hat.

Die Derner Straße und die Linie der U42 waren am Morgen für rund 30 Minuten gesperrt. Die DSW21 fuhr in dieser Zeit mit einem Ersatzverkehr. Rund 20 Feuerwehrleute waren im Einsatz, darunter auch ein psychologischer Notdienst, der den Fahrer der Stadtbahn betreute.

Lesen Sie jetzt