100 Darsteller unter einem 60 Meter hohen Kirchturm: Festwoche zu 150 Jahre Große Kirche

Große Kirche in Aplerbeck

Ob Konzertgäste oder Gottesdienst-Besucher – alle kennen Aplerbecks Große Kirche. Die feiert jetzt mit einer Festwoche Geburtstag. Wir haben zusammengestellt, was Sie nicht verpassen sollten.

Aplerbeck

, 16.09.2019, 17:16 Uhr / Lesedauer: 2 min
100 Darsteller unter einem 60 Meter hohen Kirchturm: Festwoche zu 150 Jahre Große Kirche

Hans Berg (Leiter des Kammerorchesters), Presbyter Ulrich Wemhöner, Kantor Norbert Staschik und Pfarrer Johannes Majoros-Danowski (v.l.) sind bereit für die Festwoche in der Großen Kirche. © Jörg Bauerfeld

Die Aplerbecker Landmarke schlechthin wird 150 Jahre alt. Gut, der Geburtstag ist erst im Dezember, doch die große Feier gibt es jetzt. Festwoche heißt das, was die evangelische Georgsgemeinde vom 22. September bis zum 29. September im Angebot hat.

Das Programm lohnt sich auch für Besucher, die ansonsten mit Kirche nicht viel am Hut haben. Denn es gibt spannende Einblicke in das alte Gemäuer und hochkarätige Konzerte. Und hier sind unsere Empfehlungen:

Der Geheimtipp

Es liest sich erst einmal nicht so spannend. „Täglich um 16.30 Uhr Führung durch die Große Kirche“. Dahinter stecken aber Einblicke, die bisher nur wenige Besucher erhaschen konnten. Klar, das Kirchschiff kennt man, obwohl es auch hier noch einiges zu entdecken gibt.

Aber wer hat schon einmal einen Blick auf das Gewölbe geworfen? Zwischen Dach und Gewölbe gibt es einen kleinen Rundweg. Kleine Gruppen haben die Chance, ihn zu betreten. Größere Gruppen können durch eine Tür einen Blick erhaschen. Ausgeleuchtet ist zumindest alles, dafür hat die Kirchengemeinde gesorgt.

100 Darsteller unter einem 60 Meter hohen Kirchturm: Festwoche zu 150 Jahre Große Kirche

Im Kirchenraum ist eine Ausstellung aufgebaut, die viel über die Geschichte der Großen Kirche erzählt. © Jörg Bauerfeld

Außerdem ist es nach langer Zeit wieder einmal möglich, den Turm zu besteigen. Zumindest bis in den Bereich, wo die Glocken angebracht sind. Übrigens ist dies ein historisch bedeutender Ort, wurde hier doch gegen Ende des Zweiten Weltkriegs die Weiße Fahne gehisst.

Die Konzerte

In eine Festwoche gehört auch Musik. Zum einen tritt der Evangelische Kirchenchor Aplerbeck auf, der in diesem Jahr stolze 195 Jahre alt wird. Beim Musikcafé am Sonntag (22.9.) um 15 Uhr hat er seinen Auftritt. Auch das Aplerbecker Kammerorchester darf nicht fehlen, wenn die Große Kirche Geburtstag feiert. Am Mittwoch (25.9.) um 20 Uhr gibt es die „Abendmusik“. Zu beiden Konzerten und den Führungen ist der Eintritt frei.

Jetzt lesen

Der Knaller

Unter der Leitung von Kantor Norbert Staschik wird am Sonntag (29.9.) Felix Mendelssohn-Bartholdys „Elias“ aufgeführt. Ein Oratorium über den biblischen Propheten, ein monumentales Werk über zwei Stunden. In der Großen Kirche wird es von einem 100 Personen starken Ensemble den Besuchern präsentiert. Der „Elias“ zählt zu den bekanntesten Werken des Komponisten.

Der Eintritt kostet 21 Euro im Vorverkauf oder 25 Euro an der Abendkasse. Einlass ist um 16.15 Uhr, das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Lesen Sie jetzt