Bauarbeiten

Stadt saniert Bundesstraße: Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen

An zwei Stellen einer wichtigen Nord-Süd Verbindung in Dortmund kommt es in den kommenden Wochen zu Verkehrsbehinderungen. Grund sind Reperaturarbeiten an der Asphaltdecke der Bundesstraße.
Halteverbotsschilder kündigen bereits den Beginn der Bauarbeiten am kommenden Dienstag (25.5.) an. © Holger Bergmann

Mit Beeinträchtigungen müssen Autofahrer und Anwohner in den kommenden beiden Wochen auf der Provinzialstraße rechnen. Das Tiefbauamt saniert die Fahrbahnen auf zwei Abschnitten. Das meldet die Stadt in einer Pressemitteilung.

Ab Dienstag (25.5.) ist der Bereich der Hausnummern 354/356 betroffen: Hier erneuert die bauausführende Firma rund 120 Quadratmeter der Asphaltfahrbahndecke. Vorbehaltlich der Witterung sollen die Arbeiten bis zum 28. Mai abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf circa 18.000 Euro.

Der Straßenverkehr wird für die Bauzeit weiterhin über die Provinzialstraße geführt. Dennoch können während der Maßnahme zeitliche Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer aufkommen.

Vollsperrung im Bereich Oberdelle

Am darauf folgenden Montag (31.5.) geht es weiter mit der Fahrbahndecken-Sanierung im Bereich zwischen Oberdelle und Provinzialstraße 330. Dort werden rund 320 Quadratmeter der Asphaltfahrbahndecke erneuert.

Auch hier kann der Verkehr weiter über die Provinzialstraße geführt werden. Im Bereich der Oberdelle wird für die Bauzeit allerdings eine Vollsperrung eingerichtet, eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

Bis zum 4. Juni sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein. Die Baukosten belaufen sich auf rund 30.000 Euro. Das Tiefbauamt bittet um Verständnis für nicht vermeidbare Beeinträchtigungen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.