Ein Bild aus Vor-Corona-Zeiten: Claudia Rohmann (l.) und Sabine Kurmann, die beiden Gründerinnen der Buchhandlung Seitenreich in Huckarde.
Ein Bild aus Vor-Corona-Zeiten: Claudia Rohmann (l.) und Sabine Kurmann, die beiden Gründerinnen der Buchhandlung Seitenreich in Huckarde. © Garage
Coronavirus

Regel-Chaos für Buchläden – Dortmunder Händler tappten im Dunkeln

Was gilt jetzt für uns, nachdem das Bundes-Infektionsschutzgesetz in Kraft getreten ist? Das fragte sich eine Dortmunder Buchhandlung – und tappte erst einmal im Dunkeln.

Am Wochenende setzte das Chaos ein – und und hielt einige Tage an. Dürfen Buchläden öffnen? Und wenn ja, zu welchen Bedingungen? Das fragte sich auch die Buchhandlung Seitenreich in Dortmund-Huckarde. Immerhin eine dieser Fragen konnte sie frühzeitig beantworten.

Verwirrung in der Buchhandlung Seitenreich

Buchhandlung gewinnt E-Lastenrad

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Schreibt seit 2015. Arbeitet seit 2018 für die Ruhr Nachrichten und ist da vor allem in der Sportredaktion und rund um den BVB unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.