Polizei

Polizeieinsatz im Dortmunder Indupark: Beamte suchten verdächtige Person

Im Dortmunder Indupark wurde am frühen Nachmittag nach rund einer Stunde ein größerer Polizeieinsatz beendet. Die Beamten hatten nach einer verdächtigen Person gesucht.
Rund eine Stunde dauerte der Polizeiensatz im Indupark. © privat

Am Dienstagmittag (26.1.) waren mehrere Streifenwagen der Dortmunder Polizei im Indupark in Dortmund-Kley im Einsatz. Die Beamten hatten zuvor den Hinweis erhalten, dass sich eine verdächtige Person in einem der Geschäfte aufhalten sollte.

Mittlerweile, nach rund einer Stunde, ist der Einsatz beendet, berichtet Polizeisprecher Peter Bandermann und fasst das Ergebnis kurz und knapp zusammen: „Keine verdächtigen Feststellungen. Keine verdächtige Person in den Gebäuden.“ Mehr Details wollte die Polizei nicht nennen.

Zeugen: „Mindestens fünf Streifenwagen“

Zeugen, die vor Ort waren und die Redaktion informiert hatten, berichteten von „mindestens fünf Streifenwagen.“ Auch „zivile Polizeibeamte mit Waffen“ hätten sie gesehen. „Der Betrieb läuft hier aber ganz normal weiter“, so einer der Zeugen während des Polizeieinsatzes..

Erst am vergangenen Samstag (23.1.) gab es einen Feuerwehreinsatz im Real im Indupark: Dafür mussten die Kunden das Geschäft zeitweise verlassen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.