In hellen Flammen stand dieser VW Polo am frühen Donnerstagmorgen (28.1.) inmitten einer Siedlung. © privat
Mit Video

Pkw-Brand: Video zeigt Feuersbrunst – Polizei sucht derweil Zeugen

Ein lauter Knall und ein zweistündiger Feuerwehreinsatz an einem Auto rissen Anwohner aus dem Schlaf. Ein Video zeigt das Flammenmeer. Derweil ermittelt die Polizei gezielt in eine Richtung.

Ein lauter Knall reißt die Anwohner einer Siedlung am frühen Donnerstagmorgen (28.1.) aus dem Schlaf. Flammen eines brennenden VW Polo vertreiben die Dunkelheit der Nacht.

Zwei Stunden ist die Feuerwehr vor Ort in Deusen. Sie lässt das Auto kontrolliert abbrennen. Zuvor scheitert ein Versuch, das mit Gas betriebene Fahrzeug zu löschen. Eine Anwohnerin hat den nächtlichen Schrecken an der Ecke Wulfgraben/Deuser Wiesen mit dem Handy gefilmt.

„Wir haben ermittelt und eine Anzeige geschrieben“, erklärt Polizei-Pressesprecher Sven Schönberg am Montagmorgen (1.2.) auf Anfrage der Redaktion. Der Fall liegt mittlerweile beim KK11. Das ist zuständig für Kapitaldelikte und Brandstiftungen. Die Polizei ermittelt nach Paragraph 306 Strafgesetzbuch wegen schwerer Brandstiftung.

Polizei schließt technischen Defekt aus

„Wir gehen von Brandstiftung aus“, sagt Schönberg. „Das Auto ist offenbar im hinteren Bereich angezündet worden. Einen technischen Defekt können wir ausschließen.“

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizei Zeugen, die am Donnerstagmorgen gegen 3.30 Uhr in der Siedlung westlich der Deusener Straße Beobachtungen gemacht haben. Anwohner oder Passanten, die zur Aufklärung der Straftat beitragen wollen, können sich in der Kriminalwache unter der Telefonnummer (0231) 132-7441 melden.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite
Uwe von Schirp

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.