Nach Zeugenhinweis

Mehrere Waffen und Drogen bei Wohnungsdurchsuchung gefunden

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Bövinghausen hat die Polizei mehrere Packungen mit Betäubungsmitteln und Schreckschusswaffen sowie mögliches Diebesgut gefunden. Ein Mann wurde festgenommen.
Die sichergestellten Gegenstände aus einer Wohnung in Dortmund Bövinghausen. © Polizei Dortmund

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in der Uranusstraße in Bövinghausen hat die Polizei am Donnerstagnachmittag (16. Juli) Betäubungsmittel, Waffen und mögliches Diebesgut gefunden. Ein 34-jähriger Mann wurde festgenommen. Das berichtet die Polizei.

Durch Zeugenhinweise sei der Verdacht aufgekommen, dass die Wohnung im Zusammenhang mit Drogengeschäften steht. Auf Grundlage eines Durchsuchungsbeschlusses sei die Wohnung betreten und durchsucht worden.

Die Polizisten haben Betäubungsmittel und Schreckschusswaffen auf dem Tisch, der Couch, unter der Couch und in Tüten verpackt gefunden. Ein laut der Polizei wohl gestohlenes Mountainbike habe ebenfalls im Raum gestanden.

Mann festgenommen

Bei der Durchsuchung sei ein 34-jähriger Mann anwesend gewesen, der bereits wegen Drogendelikten polizeibekannt sei. Bei ihm sei ein Autoschlüssel sichergestellt worden. Im zugehörigen Wagen seien ebenfalls Betäubungsmittel gefunden worden.

Der Mann sei festgenommen worden und soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Zudem werde gegen die 18-jähriger Mieterin der Wohnung ermittelt. Die Vorwürfe lauten unter anderem auf illegalen Handel mit Betäubungsmitteln, Diebstahl und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.