Bereits im Dezember 2019 stellte Investor Rüdiger W. Pinno (4.v.l.) die Pläne für den Kaufhaus-Umbau vor. Nun soll es in Kürze mit der Entkernung losgehen. © Beate Dönnewald
Zuversichtlicher Investor

Langes Warten auf neues Einkaufszentrum: Der Baubeginn rückt näher

Das Weihnachtsgeschenk blieb aus: Die Baugenehmigung für das geplante Einkaufszentrum im Dortmunder Westen liegt noch immer nicht vor. Die Hürden für den Investor sind aber deutlich geschrumpft.

Rüdiger W. Pinno, Geschäftsführer der Cityhaus 100 GmbH, blickt optimistisch in das neue Jahr. Denn nach seiner Einschätzung kann schon in Kürze der Umbau der ehemaligen Kaufhaus-Konze-Immobilie in Lütgendortmund beginnen.

Schon seit Monaten wartet der Investor auf die Baugenehmigung für das neue Einkaufszentrum. Die scheint nun endlich in greifbare Nähe gerückt, wie Rüdiger W. Pinno auf Anfrage mitteilt. Denn: „In der Sitzung des Gestaltungsbeirats Anfang Dezember haben wir einen Konsens erzielt.“ Dieser betreffe etwa die Bereiche Denkmalschutz und Fassadengestaltung. Einzig „kleinere Formalitäten“ müssten jetzt noch geregelt werden, so Pinno.

Entkernung Ende Januar/Anfang Februar

Der Investor geht davon aus, dass Ende Januar/Anfang Februar das Abbruchunternehmen mit der Entkernung und dem Teilabriss der Kaufhaus-Immobilie am Marktplatz beginnen kann. „Unser Ziel ist, dass wir Ende 2021 eröffnen können“, so Rüdiger W. Pinno. Unter anderem wird die Drogeriemarkt-Kette Rossmann einziehen.

Die zeitliche Verzögerung um ein ganzes Jahr sei eine große wirtschaftliche Belastung, sagt Pinno. „Wir zahlen seit einem Jahr Zinsen ohne Erträge. Die Zinsuhr tickt.“ Mittlerweile habe man Verluste im sechsstelligen Bereich.

Trotz allem zeigt der Investor vor allem mit Blick auf die Corona-Krise gegenüber der Stadt Verständnis für die stockenden Abläufe.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Beate Dönnewald

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.