Kar- und Ostertage

Keine Präsenzgottesdienste – Christen gehen mit Kirchen „auf Tuchfühlung“

Die evangelische Christus-Kirchengemeinde bietet an den Kar- und Ostertagen keine Präsenzgottesdienste an. Sie öffnet aber die Kirchentüren – mit besonderen Angeboten an sechs Tagen.
Ostern ist immer am Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond. Präsenzgottesdienste finden in den evangelischen Gemeinden in Lütgendortmund nicht statt. Dafür lädt die Christus-Kirchengemeinde zu besonderen Angeboten auch in die Bartholomäuskirche ein. © Stephan Schütze (Archiv)

Präsenzgottesdienste finden in den Kirchen der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde im Dortmunder Westen frühestens am 18. April wieder statt – nicht also an den Kar- und Ostertagen. Das entschied das Presbyterium angesichts der Coronalage.

Bis dahin stehen jedoch die Kirchen weiterhin sonntags offen. Außerdem gibt es unter der Telefonnummer (0231) 691100 eine Telefonandacht sowie Online-Angebote auf der Internetseite der Gemeinde.

„Für die wichtigsten christlichen Feiertage gibt es ein besonderes Angebot in den Kirchen“ schreibt Pfarrerin Heike Bährle in einer Presseinformation. „Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag bis zu Ostern werden in den Kirchen anschaulich durch die Gestaltung des Kirchraumes ‚auf Tuchfühlung‘“.

Symbolische Wegzehrung anstelle des Abendmahls

Die Gestaltung ändert sich von Tag zu Tag. Schriftliche „Wegweiser“ führen durch die Woche. „Die Besuchenden haben die Möglichkeit, Gedanken, Klagen, Gebete aufzuschreiben, Kerzen anzuzünden, Blumen abzulegen, auf Musik zu hören“, schreibt die Pfarrerin.

An den Kar- und Ostertagen lädt die Christus-Kirchengemeinde zu besonderen Angeboten in ihre Kirchen ein.
An den Kar- und Ostertagen lädt die Christus-Kirchengemeinde zu besonderen Angeboten in ihre Kirchen ein. © Christus-Kirchengemeinde © Christus-Kirchengemeinde

„Auch Osterkerzen und Ostergrüße zum Mitnehmen gibt es, und – weil kein Abendmahl gefeiert werden kann – eine symbolische Wegzehrung.“ Ordner achten auf die Einhaltung der Schutzmaßnahmen.

Besucher treffen die Pfarrerinnen und Pfarrer vor Ort in den Kirchen an. Die Seelsorger sind darüberhinaus per Telefon und E-Mail erreichbar.

Zehn Raumgestaltungen an sechs Tagen

Die Kar- und Ostertage stehen in den Kirchen unter folgenden Themen:

Bartholomäus-Kirche, Theresenstr. 3

Mittwoch (31.3.), 10 bis 12 Uhr: Zu Tisch – was brauche ich zum Leben?

Karfreitag (2.4.), 10 bis 12 Uhr: Die Welt ins Gebet nehmen

Ostersonntag und -montag (4./5.), 10 bis 12 Uhr: Eine Welt aus Licht

Katharinenkirche, Provinzialstr. 410

Gründonnerstag (1.4.), 18 bis 20 Uhr: Zu Tisch – was brauche ich zum Leben?

Karfreitag (2.4.), 10 bis 12 Uhr: Die Welt ins Gebet nehmen

Karsamstag (3.4.), 18 bis 20 Uhr: Still gedenken

Ostermontag (5.4.), 10 bis 12 Uhr: Eine Welt aus Licht

Martin-Luther-King-Haus, Holtestr. 77

Karfreitag (2.4.), 10.30 bis 12 Uhr: Die Welt ins Gebet nehmen

Ostersonntag (4.4.), 10.30 bis 12 Uhr: Eine Welt aus Licht

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.