Feuerwehr

Feuerwehr kann brennende Gartenlaube im Dortmunder Westen nicht retten

Die Feuerwehr Dortmund rückte am Samstag zu einem Laubenbrand in Lütgendortmund aus. Eine brennende Gartenlaube war nicht mehr zu retten. Ein anderes Ziel wurde erreicht.
Eine Gartenlaube brannte komplett ab. © Helmut Kaczmarek

Gegen 4 Uhr morgens am Samstag (9.1.) wurde die Feuerwehr Dortmund zu einem gemeldeten Laubenbrand gerufen. Vor Ort konnte sie den Brand schnell löschen. Die Gartenlaube aber brannte komplett ab.

Mit etwa 20 Einsatzkräften waren die Berufsfeuerwehr aus Marten und die Freiwillige Feuerwehr aus Lütgendortmund am Einsatzort. In der Straße In der Breen in Lütgendortmund stand eine Gartenlaube in voller Ausdehnung. Die Einsatzkräfte bekämpften den Brand mit 2 C-Rohren.

Die Laube war nicht mehr zu retten, so informiert die Feuerwehr. Allerdings gelang es, die angrenzenden Gartenlauben vor dem Feuer zu schützen. Der Einsatz war gegen 5.30 Uhr abgeschlossen. Die Ursache des Brandes muss noch ermittelt werden.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.