Eine Schraube im Reifen ist ärgerlich. Umso mehr, wenn Absicht dahinter steckt. © privat
Vandalismus

Familie aus Dortmund findet immer wieder Schrauben im Autoreifen

Das Auto einer Dortmunder Familie wird regelmäßig beschädigt. Immer wieder werden Schrauben und Nägel vor die Reifen gelegt. Zuletzt gab es gleich zwei Vorfälle innerhalb einer Woche.

Jedes Mal wenn, Julia N. zu ihrem Wagen geht, überprüft sie zuallererst die Reifen. Denn seit rund zwei Jahren werde ihre Familie, die in der Solmstraße in Mengede wohnt, von Unbekannten schikaniert. Die junge Mutter findet regelmäßig Schrauben oder Nägel, die vor die Reifen gelegt wurden.

Vergingen zuvor mehrere Monate zwischen den einzelnen Vandalismus-Aktionen, gab es diesmal zwei Vorfälle innerhalb einer Woche.

Auto zeigt eine Panne an

„Ich bin ganz normal mit meiner kleinen Tochter im Auto losgefahren, als unser Auto angezeigt hat, dass es eine Reifenpanne hat“, erzählt die Dortmunderin, die ihren Nachnamen nicht veröffentlicht sehen möchte. Eine Schraube und ein Nagel hatten sich in den Reifen gebohrt.

Am Montag (8. Februar) erwischte es ihren Mann, auch er hatte eine Reifenpanne, erneut steckten eine Schraube und ein Nagel im Rad. Inzwischen haben die Schäden am Auto der junge Familie bereits 600 Euro gekostet.

Der Vandalismus hat inzwischen 600 Euro Schaden verursacht.
Der Vandalismus hat inzwischen 600 Euro Schaden verursacht. © privat © privat

„Wenn man das erste Mal einen Nagel oder eine Schraube im Reifen findet, denkt man sich nichts dabei“, sagt Julia N., doch durch die Häufung der Vorfälle wird ihr zunehmend mulmig zumute. Neun solcher Vorfälle hat die Familie dokumentiert.

Die junge Familie hat Kontakt zu ihren Vermietern aufgenommen und bei der Polizei Anzeige erstattet.

Die Bestätigung der Anzeige liegt der Redaktion vor. Die Dogewo hat der Familie eine Garage ab Juni angeboten. „Das gibt uns natürlich etwas mehr Sicherheit, aber dann wird es vielleicht andere Autos treffen“, so Julia N.

Auch Nachbarn sind möglicherweise betroffen

Dabei ist die Familie aus Marten nicht das einzige mögliche Opfer. Auch die Nachbarn sind Leitragende und beklagen Vandalismus, schildert Julia N.

Einer Familie wurde der Mercedes-Stern von ihrem Auto abgerissen. Markenzeichen aller Mercedes-Benz-Fahrzeuge ist ein beliebtes Objekt der Begierde von Dieben. Ein anderer Nachbar fand vor einigen Monaten ebenfalls Schrauben und Nägel an seinen Reifen.

Julia N. besorgt vor allem die zunehmende Häufigkeit: „Irgendwann wird einem schon komisch. Vielleicht reicht es dem Täter irgendwann nicht mehr, nur Autos zu demolieren. Man weiß ja nicht, wer dahinter steckt.“

Ein Versehen schließt die Familie aus. Ihr Mann habe schon mehrfach die Straße abgesucht, nirgendwo sonst würden sich Metallteile finden, berichtet Julia N.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.