Auf der Sportanlage am Bärenbruch in Kirchlinde kam es zuletzt immer wieder zu Zwischenfällen.
Auf der Sportanlage am Bärenbruch in Kirchlinde kam es zuletzt immer wieder zu Zwischenfällen. © Nora Varga
Sportanlage

Dortmunder Park außer Kontrolle? Polizei und Ordnungsamt erklären sich

In einem Dortmunder Park kommt es offenbar zu Randale, Gewalt und vielfachen Corona-Regelverstößen. Vereine fühlen sich allein gelassen. Nun erklären sich die Polizei und das Ordnungsamt.

Das Geschehen in einer Sport- und Parkanlage in Kirchlinde sorgt seit ein paar Wochen für Aufregung und Ärger. Jugendliche, vor allem junge Erwachsene, so wird es uns mehrfach berichtet, randalieren am Bärenbruch, verschaffen sich illegal Zugang zum Sportplatz und scheren sich nicht um Corona-Regeln. Längst fühlen sich die dort angesiedelten Vereine allein gelassen. Wie soll es weitergehen?

Die Polizei will ihr Engagement intensivieren

Erstes Gespräch zwischen Verein und Polizei hat stattgefunden

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Schreibt seit 2015. Arbeitet seit 2018 für die Ruhr Nachrichten und ist da vor allem in der Sportredaktion und rund um den BVB unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.