Bomben wurden erfolgreich entschärft Evakuierte Menschen konnten zurückkehren

Redakteur
Eine Weltkriegsbombe
Zwei Weltkriegsbomben müssen am Donnerstag in Huckarde entschärft werden. © dpa
Lesezeit

Aktualisierung 16.36 Uhr:
Es ist vollbracht. Wie die Stadt gerade mitgeteilt hat, sind beide Blindgänger in Huckarde erfolgreich entschärft worden. Die Sperrungen können aufgehoben werden, die evakuierten Menschen zurück in ihre Wohnungen.

Aktualisierung 15.49 Uhr:
Die Entschärfung dauert an. Da die Zünder an zwei Bomben beseitigt werden müssen, geht die Entschärfung nicht so schnell, wie man es sonst gewohnt ist.

Aktualisierung 15.19 Uhr:
Laut Stadt Dortmund beginnt jetzt die Entschärfung.

Aktualisierung 14.32 Uhr:

Die Sperrungen an den Bombenfundstellen werden laut Stadt Dortmund jetzt eingerichtet.

Ursprungsmeldung

Die Stadt Dortmund macht darauf aufmerksam, dass zwei Bomben-Blindgänger im Bereich Mooskamp gefunden worden sind. Für die Bombenentschärfung muss der Bereich gesperrt und evakuiert werden.

Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Bereich Mooskamp / Mailoh – östlich der Emscherallee – wurden am Donnerstag zwei Blindgänger (1 mal 500 Kilo, 1 mal 250 Kilo) aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

https://www.ruhrnachrichten.de/dortmund-west/bomben-entschaerft-evakuierung-bereichs-huckarde-mooskamp-w669510-2000688620/
Die Karte zeigt den Bereich, der geräumt werden muss. © Stadt Dortmund

Beide Kampfmittel müssen noch am Donnerstag durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden. Einen Zeitpunkt der Entschärfung hat die Stadt noch nicht mitgeteilt.

Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet (siehe beigefügte Karte) in einem Radius von 500 Metern evakuiert werden. Von der Evakuierung sind zum Glück allerdings nur etwa 5 Anwohner betroffen sowie Teile der Strecke der Deutschen Bahn und das Nahverkehrsmuseum.