„Hervorragend“ und „ausgezeichnet“: Der Bahnhof Dortmund-Aplerbeck ist laut Stationsbericht des VRR ein Vorzeige-Bahnhof. Das liegt unter anderem auch an der Barrierefreiheit. © Alexandra Wachelau

VRR-Bewertung für Bahnhöfe in Aplerbeck: Oft nur Mittelmaß – aber auch ein „Vorzeige-Bahnhof“

Erstmals wurde im VRR-Stationsbericht die Barrierefreiheit an den einzelnen Bahnhöfen gewertet. Das macht sich auch in Aplerbeck bemerkbar: Hier sei Vieles „entwicklungsbedürftig“.

Auch für das Pandemie-Jahr 2020 hat der VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) seinen jährlichen Stationsbericht verfasst. Hier werden die Zustände der einzelnen Bahnhöfe und Haltestellen – auch in Aplerbeck – bewertet.

Im Vergleich zum vergangenen Stationsbericht schnitt der Bahnhof Dortmund-Aplerbeck im Zentrum am besten ab. Hier herrsche eben nicht nur die gewünschte Barrierefreiheit, auch die Aufenthaltsqualität sei „ausgezeichnet“ – ein Vorzeige-Bahnhof.

2019 dagegen wurde der Bahnhof Aplerbeck-Süd am besten bewertet. Für 2020 liegt der Haltepunkt dagegen im Mittelmaß: Keine Barrierefreiheit, auch die Aufenthaltsqualität lasse zu wünschen übrig. Als Gesamtbewertung heißt es in dem Bericht: „entwicklungsbedürftig“.

Erstmals wurde die Barrierefreiheit mitbewertet

Was auch im Stationsbericht deutlich wird, ist die nicht sehr einladende und veraltete Station Dortmund Tierpark. Zwar wurde der Punkt „Aufenthaltsqualität“ positiv bewertet. Doch körperlich beeinträchtigte Menschen gelangen hier gar nicht zu den Gleisen, auch aus Sicht der Fahrgäste sei die Station verbesserungswürdig.

Schon vor zehn Jahren hat sich die örtliche Politik an die Deutsche Bahn gewandt, um die Station zu verbessern – bisher vergebens.

Der Bahnhof Tierpark ist veraltet und verschmutzt. Eine Modernisierung ist hier aber vorerst nicht geplant.
Der Bahnhof Tierpark ist veraltet und verschmutzt. Eine Modernisierung ist hier aber vorerst nicht geplant. © Jörg Bauerfeld © Jörg Bauerfeld

Dass der 14. Stationsbericht der erste ist, in dem die Barrierefreiheit in die Bewertung aufgenommen wurde, macht sich auch in Sölde bemerkbar: Zum ersten Mal seit vier Jahren liegt auch hier die Bewertung unter dem Durchschnitt. Hier ist jedoch eine Modernisierung geplant.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt