Als Drogeriemarkt gehört Rossmann zu den wenigen Geschäften, die derzeit öffnen dürfen. Die Hombrucher Filiale schließt dennoch vorübergehend. © Britta Linnhoff
Einzelhandel

Sehnsüchtig erwartet: Eröffnungstermin für Rossmann in Hombruch steht fest

Die Rossmann-Filiale in der Hombrucher City hat schon länger geschlossen, der Grund dafür sind Umbauarbeiten. Die Hombrucher sehnen die Wiedereröffnung herbei – jetzt ist es bald soweit.

Obwohl die Geschäfte – den aktuellen Zahlen entsprechend jedoch nur mit Terminabsprache – ab dem 8. März (Montag) wieder öffnen dürfen, sieht es im Einzelhandel noch recht mau aus mit Corona-Lockerungen.

Die Rossmann-Filiale im Herzen von Hombruch ist eins der wenigen Geschäfte, das durchgängig öffnen dürfte. Allerdings ist der Laden an der Harkortstraße 60 seit dem 22. Januar (Freitag) geschlossen. Grund hierfür sind Umbauarbeiten, wie das Unternehmen bekannt gab – die Filiale soll moderner werden.

In den sozialen Medien wird deutlich, wie wichtig den Hombruchern die Filiale ist. Viele Facebook-Kommentare lassen darauf schließen, dass die Eröffnung sehnsüchtig erwartet wird, immerhin ist Rossmann einer der wenigen Drogeriemärkte im Stadtteil.

Filiale besteht bereits seit 15 Jahren

Die geplante Wiedereröffnung fällt auf den 20. März (Samstag), so verkündet es das Drogerieunternehmen auf seiner Website. Ein bisschen müssen sich die Hombrucher also noch gedulden.

Rossmann gibt es schon seit 15 Jahren an der Harkortstraße. In der Zeit wurden, so das Unternehmen, keine baulichen Veränderungen unternommen. Die Baumaßnahmen, die derzeit umgesetzt werden, sollen unter anderem die Beleuchtung, die Warenpräsentation und die Farben im Geschäft ändern, so das Unternehmen im Gespräch mit dieser Redaktion.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.