Mit schwerem Gerät wird das Grundstück für den Neubau vorbereitet. © Jörg Bauerfeld
Baustelle

Rätsel gelöst: Das wird neben dem Rewe an der Wittbräucker Straße gebaut

Die Arbeiten laufen auf Hochtouren auf dem Grundstück neben dem Rewe-Markt. Über die Bebauung und die Frage, was dort gebaut wird, gab es vor gut zwei Jahren große Aufregung.

Kaum war der große Bauzaun aufgestellt und die ersten Bagger fuhren auf das brachliegende Grundstück neben dem Rewe-Markt, war die Aufregung bei den Anwohnern groß. Hier, an der Ecke Stoppelmannsweg /Deutzer Weg gab es vor gut zwei Jahren erhebliche Proteste gegen eine bestimmte Bebauung.

Es lag eine Bauvoranfrage des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe (LWL) vor. Dabei ging es um ein Wohnheim für Suchterkrankte. Das, so die Anwohner 2019, sollte auf jeden Fall verhindert werden.

Die Baugrube für die Tiefgarage ist schon ausgehoben.
Die Baugrube für die Tiefgarage ist schon ausgehoben. © Jörg Bauerfeld © Jörg Bauerfeld

Ein anderer Interessent bekam den Zuschlag

Und die Anwohner, so die Auskunft von Thorsten Fechter, Pressesprecher der LWL in Münster, können aufatmen. „In der Tat war das Grundstück einmal Objekt von LWL-Planungen für eine Wohneinrichtung. Doch der LWL baut dort nicht, wie mir auf Nachfrage in der LWL-Fachabteilung mitgeteilt worden ist. Ein anderer Kaufinteressent hat nämlich den Zuschlag vom damaligen Grundstückseigentümer erhalten“, sagt Thorsten Fechter.

Da auch das zweite Projekt, ein Kindergarten, von dem 2019 die Rede war, nicht realisiert wird, löste erst ein Blick auf das Baustellenschild das Rätsel der großen Baugrube.

Die ist nämlich die Vorbereitung für eine Tiefgarage für ein Mehrfamilienhaus, das dort entstehen wird. Bauherr ist die Ostwald Immobilien GmbH, die schon zahlreiche Objekte im Dortmunder Süden realisiert hat.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Jörg Bauerfeld

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.